BDÜ-Präsident vertritt Berufsgruppe der Übersetzer und Dolmetscher bei Anhörung im Rechtsausschuss

André LindemannDer Rechtsausschuss des Deutschen Bundestages hat heute die Liste der Sachverständigen veröffentlicht, die in der Anhörung zum Kostenrechtsmodernisierungsgesetz ihre Standpunkte darlegen dürfen. Demnach wird die Berufsgruppe der Übersetzer und Dolmetscher durch BDÜ-Präsident André Lindemann (Bild) vertreten.

Der BDÜ ist mit mehr als 7.000 Mitgliedern der mit Abstand größte Verband der Übersetzungsbranche. Er vereinigt rund achtmal mehr Mitglieder als alle anderen Organisationen zusammengenommen. Die Mitgliederzahlen der wichtigsten anderen deutschen Übersetzer- und Dolmetscherverbände: ADÜ-Nord 350, ATICOM 200, VÜD 160, VbDÜ 130, VVU vermutlich unter 100, ABDÜ Sachsen-Anhalt vermutlich unter 100.

Auf der Website des Deutschen Bundestags kann die vollständige Liste der Sachverständigen abgerufen werden.

Die Anhörung beginnt am Mittwoch, dem 13. März 2013, um 12:00 Uhr. Am Donnerstag, dem 14. März 2013, kann man sie sich ab 15:00 Uhr zeitversetzt auf der Website des Bundestags unter www.bundestag.de anschauen.

[Text: Richard Schneider. Quelle: Deutscher Bundestag. Bild: BDÜ.]

Das GDolmG muss weg