eDITion 2/2013 zum Thema “Terminologien und Ontologien”

eDITionDie Ausgabe 2/2013 der vom Deutschen Terminologie-Tag (DTT) herausgegebenen Fachzeitschrift eDITion beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit dem Thema “Terminologien und Ontologien”. Die Beiträge im Einzelnen:

Dagmar Gromann, Nathan Rasmussen, Alan Melby: “Terminologie und Multilinguales Semantic Web in Symbiose – TBX, RDF und OWL”
Terminologische Ressourcen sind für Übersetzer wichtig, liegen jedoch in vielen unterschiedlichen Formaten vor. Der Industriestandard TBX (TermBase eXchange) ermöglicht den standardisierten Austausch dieser Ressourcen. Das Semantic Web bietet eine Vielzahl von maschinenlesbaren Daten mit expliziter Semantik und Technologien wie etwa das Resource Description Framework (RDF) oder die Web Ontology Language (OWL), die sich für Terminologien nutzen lassen. Im vorliegenden Beitrag soll insbesondere der von den Autoren entwickelte Konvertierungsmechanismus TBX/RDF vorgestellt werden.

Christian Stein: “Interdisziplinäre Terminologie – über die Konzeption einer Ontologie für den Exzellenzcluster ‘Bild Wissen Gestaltung'”
Im November ist an der Humboldt Universität zu Berlin der Exzellenzcluster „Bild Wissen Gestaltung“ gestartet, der sich selbst als „interdisziplinäres Labor“ bezeichnet. Die Idee hinter diesem Großprojekt ist es, unterschiedlichste wissenschaftliche Disziplinen in ungewöhnlichen und neuen Zusammenstellungen an Fragen unserer Zeit arbeiten zu lassen. Dabei kommen nicht nur Geistes-, Natur- und Technikwissenschaften zusammen, sondern erstmals gleichberechtigt auch Designer und Gestalter. Insgesamt sind über 25 Disziplinen beteiligt. So arbeiten in einzelnen Basisprojekten beispielsweise Architekten, Kunsthistoriker, Informatiker, Chemiker, Kulturwissenschaftler und Interaction Designer zusammen an einer gemeinsamen Fragestellung.

Georg Löckinger: “Übersetzungsorientierte Terminografie – neue und adaptierte Datenkategorien für ISOcat”
ISOcat, frei verfügbar unter www.isocat.org, ist ein internationales Verzeichnis von Datenkategorien, das für den Aufbau und die Gestaltung verschiedenster Sprachressourcen genutzt werden kann. Den historischen Kern von ISOcat bilden Datenkategorien für die übersetzungsorientierte Terminografie. Im vorliegenden Beitrag werden neue und adaptierte Datenkategorien vorgeschlagen, die sich auf aktuelle Forschungsergebnisse stützen.

Nicole Keller: “Webbasiertes Terminologiemanagement mit TermWeb 3.9”
Die Transline Deutschland Dr.-Ing. Sturz GmbH hat mit Termflow eine mobile, webbasierte Eigenentwicklung auf den Markt gebracht. Neben herkömmlichen Funktionen hat das Reutlinger Unternehmen bei der Entwicklung besonderen Wert auf managementspezifische Features gelegt wie Planung, Steuerung, Prozesskopplung, Schnittstellenmanagement und Controlling.

Informationen zu Preisen und Bezugsmöglichkeiten unter der folgenden Adresse:

www.dttev.org

[Text: DTT. Quelle: DTT. Bild: DTT.]