850 Teilnehmer bei tekom-Frühjahrstagung in Augsburg

Am 10. und 11. April 2014 konnte die Gesellschaft für technische Kommunikation (tekom) rund 850 Personen auf ihrer Frühjahrstagung begrüßen, das waren rund 200 mehr als zur Frühjahrstagung 2013 in Münster. Im Augsburger „Kongress am Park“ begeisterte ein abwechslungsreiches Programm und ein interessanter Eröffnungsvortrag die Teilnehmer. Die Tagung richtete sich vorrangig an Fachleute und Unternehmensverantwortliche für technische Kommunikation, die sich mit dem Erstellen von Gebrauchs‐ und Betriebsanleitungen, Online‐Hilfen, Ersatzteilkatalogen und Handbüchern befassen.

Freibier und regionalen Häppchen am Vorabend

Prof. Dr. Dr. Manfred Spitzer
Prof. Dr. Dr. Manfred Spitzer

Bereits am Vorabend der Frühjahrstagung hatten die Teilnehmer die Gelegenheit
sich zu registrieren. Ab 18:00 Uhr fanden sich zahlreiche Besucher im KKlub im Kongress am Park ein, wo sie begrüßt und zur Einstimmung auf die Tagung mit Freibier und regionalen Häppchen verwöhnt wurden.

Prof. Spitzer zur „Digitalen Demenz”

Der erste Tag der tekom-Frühjahrstagung (10.04.2014)  startete mit einem Vortrag
des Neurobiologen Prof. Dr. Dr. Manfred Spitzer,  der sich mit dem Thema „Digitale Demenz“ und dem Einfluss der digitalen Medien als Teil unserer Kultur und Arbeitswelt befasste. Hierbei analysierte er die möglichen negativen Folgen der digitalen Medien und erläuterte die Symptome der digitalen Demenz.

Das Publikum hat den Vortrag positiv aufgenommen und diesen am Ende auch mit interessanten Fragen und Kommentaren mitgestaltet. Professor Spitzer kündigte im Verlauf des Vortrags die Gründung einer Stiftung an. Im Anschluss an seinen Vortrag nahm sich Professor Spitzer Zeit um auf die Fragen der interessierten Teilnehmer ausführlich zu antworten.

Fokusthema „Im Dialog mit den Kunden“

Eine Reihe von Fachvorträgen, Kurztutorials sowie das Abschlusspodium widmeten
sich dem Fokusthema „Im Dialog mit den Kunden“ sowie den Themengebieten „Professionelle Sprache“, „Erstellungsprozesse und -technologien“.

Podiumsdiskussion

Auch die Bereiche „Recht, Normen und Redaktionsmanagement“ sowie „Übersetzung und Lokalisierung“ wurden durch zahlreiche Tutorials und Fachvorträge abgedeckt.

Eine rege Nachfrage bestand nach den thematisch breit gefächerten Workshops zu Themen wie „Regelbasiertes Schreiben“, „Kunden-Feedback-Methoden für die Technische Dokumentation“ sowie „Modularisierung“ oder „Rechtliche Anforderungen an die Dokumentation“. Das tekom-Tagungsteam erfüllte selbstverständlich auch spontane Teilnehmerwünsche.

Am zweiten Tag der tekom-Frühjahrstagung (11.04.2014) stand als letzter Punkt eine Podiumsdiskussion zum Fokusthema „Im Dialog mit den Kunden“ auf dem Programm, die von Professor Martin Schober (Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft) geleitet wurde. Diskutiert wurden die unterschiedlichen Arten des Kundendialogs in den jeweiligen Firmen. Die Teilnehmer des Podiums kamen aus den Branchen Automobilindustrie, Konsumgüterindustrie und Schulungsdienstleistungen.

Aussteller präsentierten innovative Lösungen

Ausstellung

An beiden Tagen stellten parallel zum Vortragsprogramm 42 Aussteller aus dem deutschsprachigen Raum zahlreiche Branchenneuheiten und redaktionelle Dienstleistungen vor. Darunter auch technische Lösungen, um besser auf Kundenanforderungen einzugehen. So bieten immer mehr Hersteller produktbegleitende Informationen im Internet an – sowohl für Tablets als auch für Smartphones. Meist stammen die Informationen aus einer Quelle, die jedoch medienspezifisch aufbereitet werden müssen.

Nächste tekom-Tagungen

Nach der erfolgreichen Frühjahrstagung steckt das tekom-Tagungsteam bereits in den Vorbereitungen für die  tekom‐Jahrestagung, die in diesem Jahr vom 11. bis13. November 2014 im ICS in Stuttgart stattfinden wird. Die nächste tekom‐Frühjahrstagung ist für den 23. und 24. April 2015 in Darmstadt geplant.

Vortragsfolien kostenlos herunterladen

Die tekom bietet auf ihrer Website die Vortagsfolien zum kostenlosen Herunterladen an. Themen sind unter anderem die Bereiche Terminologie, Übersetzung, Lokalisierung und professionelle Texterstellung. Auf der folgenden Seite finden Sie eine Übersicht angebotenen Vortagsfolien:

tagungen.tekom.de/f14/fuer-teilnehmer/vortragsfolien-download

tekomÜber die tekom

Mit etwa 8.500 Mitgliedern ist die tekom Europas größter Fachverband für technische Kommunikation. Eine der wesentlichen Aufgaben der tekom liegt in der Weiterbildung von technischen Redakteuren, Illustratoren und Übersetzern, die sich vorrangig mit der Erstellung von Gebrauchs- und Betriebsanleitungen sowie vertriebsunterstützender Dokumentation befassen. Die tekom hat ihren Sitz in Stuttgart.

www.tekom.de

[Text: Kiriaki Kampouridou. Quelle: Pressemitteilung tekom, April 2014. Bilder: tekom.]