Uni Erfurt startet neuen MA-Studiengang “Angewandte Linguistik” zum Wintersemester 2014/15

Campus
Campus der Universität Erfurt

Mit einem neuen Master-Studiengang „Angewandte Linguistik“ startet die Universität Erfurt ins Wintersemester 2014/15. Die Regelstudienzeit beträgt vier Semester, eine Bewerbung ist noch bis zum 15. Juli möglich.

Das Master-Programm Angewandte Linguistik – Erwerb, Verarbeitung und Verwendung von Sprache – ermöglicht eine vertiefte Beschäftigung mit den wissenschaftlichen Grundlagen der Linguistik und ihren Anwendungsmöglichkeiten.

Das Studium vermittelt Methoden und Theorien in unterschiedlichen linguistischen Forschungsbereichen mit anwendungsbezogenen Problemlösungen, durch die die Studierenden reflexive und praktisch orientierte Kompetenzen in unterschiedlichen Wissens- und Handlungsfeldern erwerben.

Die Wahl und Zusammenstellung von Modulen erlaubt ihnen dabei Spezialisierungen für unterschiedliche Gebiete der Angewandten Linguistik wie „Sprachverwendung“, „Spracherwerb und Mehrsprachigkeit“, „Sprache und Gesellschaft“, „Mehrsprachigkeit und Interkulturalität“ oder „Sprache und Kognition“.

Der Abschluss im Master „Angewandte Linguistik“ eröffnet unter anderem Berufsmöglichkeiten im Bereich der Sprachförderung, der Sprachpathologie, der interkulturellen/internationalen Kommunikation, der Kommunikationsberatung sowie des Coachings, aber auch in Redaktionen bzw. bei Verlagen, in der sprachenpolitischen Beratung oder als DaF-Lektor im Ausland.

Zum Studium zugelassen werden Interessierte, die bereits einen ersten einschlägigen Hochschulabschluss mit einer Note von 2,3 oder besser erworben haben. Zudem sind Englisch-Kenntnisse im Lese- und Hörverstehen auf dem Niveau C1 gefordert.

Mehr Info zu diesem Studiengang finden sie auf:

www.uni-erfurt.de

[Text: Uni Erfurt. Quelle: Pressemitteilung Uni Erfurt, 06.05.2014. Bild: Uni Erfurt.]