“Grundlagen des Maschinenbaus” – Katrin Reinhardt veranstaltet Technikseminar für Sprachmittler

Katrin Reinhardt
Katrin Reinhardt

Der Maschinenbau stellt innerhalb des Ingenieurfächerkanons eine Urdisziplin dar. Zwangsläufig sind systematische und aufeinander aufbauende
Maschinenbaukenntnisse für Dolmetscher und Übersetzer mit technischer Ausrichtung für die tägliche Arbeit unerlässlich. Daher bietet die Übersetzerin Katrin Reinhardt ein zweitägiges Seminar an, in dem Sprachmittler Kenntnisse in dieser sehr praxisbezogenen Disziplin erwerben oder vorhandene Kenntnisse vertiefen können.

In diesem Seminar werden grundlegende Kenntnisse maschinenbaulicher Wirkungsprinzipien vermittelt und Begriffe wie Gewinde und Selbsthemmung, Evolvente, Verzahnung und Übersetzungsverhältnis, Passung und Toleranzen, Lagerkräfte, Axialkräfte, Hydrodynamik und Hydrostatik, Gleitreibung und Rollreibung geklärt, der Aufbau und die konstruktiven Unterschiede von Gleitlagern und Wälzlagern erläutert, in den übergeordneten fachwissenschaftlichen Zusammenhang gebracht und ausgewählte Systeme näher beleuchtet. Terminologische Aspekte (Deutsch/Englisch) werden ebenso berücksichtigt wie Recherchetipps.

Eine Literaturliste mit technischer Fachliteratur zur Ergänzung der eigenen Bibliothek rundet das Seminarangebot ab. Dieses Seminar zeichnet sich, wie alle Seminare von ³Engineering Translations, durch einen hohen Praxisbezug aus.

Erster Tag

  • Verständnis naturwissenschaftlicher Wirkungsbedingungen des Maschinenbaus, Aufbau und Erweiterung des maschinenbaulichen Begriffsystems und Systematisierung
  • Mechanische Grundgesetze im Maschinenbau: Kraftvektoren, Bewegungen, Drehmomente, Arbeit, Leistung, Beanspruchung, Belastungsfälle
  • Wirkungsweise von Formschluss und Kraftschluss, Anwendungsgebiete
  • Maschinenelemente: Gewinde, Selbsthemmung, metrische Gewinde und Zollgewinde, Schrauben, Stifte, Niete, Sicherungselemente
  • Wellen und Achsen: Drehmomente, Drehzahlen und Lagerkräfte, Welle-Nabe-Verbindungen, Passfedern, Keilwellen, Profilwellen
  • Passungen und Toleranzen: System Einheitswelle und Einheitsbohrung
  • Grundlagen der Verzahnung, Evolventenverzahnung, Zahnräder, Zahnstangen, Aufbau und Wirkungsweise von Getrieben

Zweiter Tag

  • Funktionseinheiten, Baugruppen und System
  • Systematisierungsmethoden des Maschinenbaus: Struktur und Funktionseinheiten technischer Systeme, Elemente und Baugruppen
  • Ein- Ausgangsgrößen, Energiebilanzen
  • Reibung, Verschleißarten und Schmierung, Gleitlager und Wälzlager, Führungen und Dichtungen
  • Kupplungen, Riementriebe und Kettentriebe
  • Strukturanalyse und Funktionsbeschreibung einer Werkzeugmaschine
    PRAXIS Werkstattführung, Demonstration von Getrieben, Kupplungen, Differential, Übersetzungslverhältnisse, Instandhaltungs- und Reparaturabläufe

Ablauf

Donnerstag, 20.11.2014
09.00 Uhr Check-in
09.30-11.00 Block I: Mechanische Grundgesetze im Maschinenbau
11.00 Uhr Kaffeepause
11.15 Uhr Block II: Formschluss u. Kraftschluss, Gewinde u. Schrauben
13.00 Uhr Mittagessen
14.00 Uhr Block III: Wellen und Achsen, Passungen und Toleranzen
16.00 Uhr Kaffeepause
16.15-18.00 Block IV: Grundlagen Verzahnung, Zahnräder u. Getriebe

Freitag, 21.11.2014
09.00 Uhr Block I: Systematisierungsmethoden im Maschinenbau
11.00 Uhr Kaffeepause
11.15 Uhr Block II: Reibung, Verschleiß und Schmierung
13.00 Uhr Mittagessen
14.00 Uhr Block III: Lager, Führungen und Dichtungen, Kupplungen,
Strukturanalyse und Funktionsbeschreibung
16 – 18 Uhr Werkstattführung: Demonstration von Getrieben, Differential

Veranstaltungsdetails

Wann: 20. und 21.11.2014
Wo: Internationales Handelszentrum
Friedrichstraße 95, 10117 Berlin
Preis: 495,00 EUR für beide Seminartage.
Freiberuflerrabatt 146,00 EUR (gilt nur für freiberufliche Sprachmittler)
Frühbucherrabatt 40,00 EUR (BIS 20.10.2014)
Preise zzgl. 19 % USt.
Leistungen: Seminardurchführung, Mittagessen, Getränke, Kaffe/Kuchen, Seminarunterlagen
Anmeldung per E-Mail bei training@engineering-translations.de oder unter
www.engineering-translations.de/deutsch/technikseminare

[Text: Katrin Reinhardt. Quelle: Mitteilung von Katrin Reinhardt in der Mailingliste U-CAT. Bild: Katrin Reinhardt.]