TH Köln lässt Studiengang “Sprachen und Wirtschaft” auslaufen

TH Köln, Jutetasche

Die Technische Hochschule (TH) Köln lässt den achtsemestrigen Bachelor-Studiengang “Sprachen und Wirtschaft” auslaufen. Neueinschreibungen sind ab sofort (Wintersemester 2018/2019) nicht mehr möglich. Die gegenwärtigen Studenten müssen ihr Studium bis zum Jahr 2021 zum Abschluss bringen. Der Studiengang wird dann eingestellt.

Das Besondere an diesem Studiengang war die trinationale Ausrichtung und der damit verbundene zweijährige Auslandsaufenthalt. Die Studenten verbrachten nur das erste und vierte Jahr in Köln. Das zweite und dritte Jahr wurde im Land der ersten bzw. zweiten Fremdsprache studiert. Zur Auswahl standen Irland, Frankreich, Belgien und Spanien.

Gründe für das Ende dieses innovativen und praxisgerechten Konzepts wurden nicht genannt.

Auf der Website der TH Köln wird der auslaufende Studiengang wie folgt beschrieben:

Vier große westeuropäische Sprachen (Französisch, Englisch oder Spanisch sowie Deutsch als Grundsprache) und ihre Kulturen stehen im Zentrum des Studiengangs, jeweils in Verbindung mit dem Fach Wirtschaft. Dabei spielt die wissenschaftliche Basis des Sprachenstudiums eine ebenso wichtige Rolle wie die kommunikative Kompetenz sowie das Verständnis für wirtschaftliche Prozesse und Zusammenhänge.

Das zweijährige integrierte Auslandsstudium vermittelt Erfahrungen mit der jeweiligen Landeskultur sowie grundlegende Kenntnisse der Wirtschafts-, Rechts- und Politikwissenschaften der beteiligten Länder.

Der Bachelorstudiengang Sprachen und Wirtschaft wird in drei Sprachkombinationen angeboten:

  • Französisch/Englisch
  • Spanisch/Französisch (mit Zusatzsprache Englisch)
  • Spanisch/Englisch

Die Studierenden der TH Köln verbringen das erste und das vierte Studienjahr in Köln. Das zweite und dritte Jahr werden folgendermaßen studiert:

  • Im Falle der Sprachkombination Französisch/Englisch wird das zweite Jahr in Frankreich absolviert und das dritte an einer Hochschule mit einem englischsprachigen Studienprogramm.
  • Studierende der Sprachkombination Spanisch/Französisch verbringen das zweite Studienjahr in Spanien und das dritte in Frankreich.
  • Studierende mit Spanisch/Englisch als Sprachkombination gehen im zweiten Studienjahr nach Spanien und im dritten an eine Hochschule mit einem englischsprachigen Studienprogramm.

Die zwei Auslandsstudienjahre sind obligatorisch und die an den Partneruniversitäten erbrachten Leistungspunkte sind integraler Teil der zum erfolgreichen Abschluss notwendigen Gesamtpunktzahl. Die ausländischen Partneruniversitäten der TH Köln in diesem Studiengang sind:

  • Aix-Marseille Université, Frankreich
  • Universidad de Granada, Spanien
  • University of Limerick, Irland

Assoziierte Hochschulen sind zurzeit:

  • Hogeschool Gent, Belgien
  • Universidad de Oviedo, Spanien

Nach erfolgreichem Abschluss aller Module sowie einer Bachelorarbeit erhalten die Studierenden neben dem B. A. der TH Köln auch Abschlüsse der beteiligten ausländischen Universitäten (von Gent und Oviedo erst nach Vertragsabschluss, der in nächster Zukunft angestrebt wird).

Studieninhalte

Studienschwerpunkte sind der schriftliche sowie mündliche Gebrauch der gewählten Fremdsprachen und Deutsch, sowohl im akademischen Rahmen als auch im praktischen Umfeld und in Verbindung mit den Sachfächern Wirtschaft und Recht. Dabei reicht der Studienplan von Sprachwissenschaft über Übersetzen und Essays bis zu Sprachdatenverarbeitung und Projekten, die die sprachlichen Fertigkeiten mit den Sachfächern verbinden.

Hinzu kommt der Erwerb von landeswissenschaftlichen Kenntnissen. Bedingt durch die zwei integrierten Auslandsstudienjahre werden die Fremdsprachen nicht nur praktisch im kulturellen Umfeld angewandt, sondern auch interkulturelle Kompetenzen vermittelt bzw. erworben.

ITMK der TH Köln, Eingang
Eingang zum Institut für Translation und mehrsprachige Kommunikation (ITMK) der TH Köln.

Traditionelle Übersetzerstudiengänge am ITMK nicht betroffen

Von der Einstellung nicht betroffen sind die traditionellen Übersetzer- und Dolmetscher-Studiengänge, die am Institut für Translation und mehrsprachige Kommunikation (ITMK) der TH Köln angeboten werden:

  • Mehrsprachige Kommunikation (Bachelor), Studiengangsleitung Dr. Isabelle Lux
  • Fachübersetzen (Master), Studiengangsleitung Prof. Dr. Ralph Krüger
  • Konferenzdolmetschen (Master), Studiengangsleitung Prof. Dr. Morven Beaton-Thome
  • Terminologie und Sprachtechnologie (Master), Studiengangsleitung Prof. Dr. Lisa Link

[Text: Richard Schneider. Quelle: TH Köln. Bild: TH Köln.]