VKD wirbt auf BrandEx und BOE für Berufsgruppe – Dolmetscher Partner der Veranstaltungsbranche

Vier Sprachen boten die Dolmetscherinnen und Dolmetscher des VKD den Konferenzteilnehmern der BrandEx.

Die Organisatoren internationaler Konferenzen, Messen, Kongressen und Fachveranstaltungen gehören zu den wichtigsten Auftraggebern für Simultandolmetscher. Was liegt näher, als auf Branchentreffen der Veranstalter Flagge zu zeigen und für die Berufsgruppe der Dolmetscher zu werben?

Das dachte sich offensichtlich der Verband der Konferenzdolmetscher innerhalb des BDÜ und plante von langer Hand einen entsprechenden Auftritt auf der diesjährigen BrandEx (“International Festival of Brand Experience”, 15.01.2019) und der sich am selben Ort in Dortmund direkt anschließenden BOE (“Best of Events”, Fachmesse für Erlebnismarketing, 16.-17.01.2019).

Logos von BrandEX und BOE

Die Dolmetscherinnen und Dolmetscher des VKD arbeiteten nicht nur vor Ort auf der viersprachigen BrandEx-Konferenz, um die sprachliche Verständigung der Teilnehmer zu gewährleisten, sondern der Verband gehörte sogar zu den Sponsoren der Veranstaltung.

In diesem Rahmen stellte er sich und seine Mitglieder den versammelten Entscheidern des Konferenz- und Ausstellungswesens vor. Alle Beteiligten traten einheitlich mit blauem #multitalkingfähig-Sweatshirt auf. In einer Pressemitteilung des VKD heißt es:
BrandEx: Dolmetschkabinen

Als BrandEx-Sponsor zeigt sich der VKD als Partner der Eventbranche, koordiniert die Übersetzung der Materialien und übernimmt die Verdolmetschung der Hauptprogrammpunkte. So werden nicht nur deutschsprachige, sondern auch englisch-, französisch- und spanischsprachige Teilnehmer allen Geschehnissen folgen können.

Arbeiten werden die Dolmetscher aus einem Onsite-Remote-Hub, sprich, die Simultandolmetschkabinen werden aus Gründen der Veranstaltungsarchitektur nicht im Veranstaltungsraum selbst, sondern im Nebensaal aufgebaut. Die Flexibilität der qualifizierten Dolmetscher und moderne Technik machen es möglich.

Wem das noch nicht ausreicht und wer vielleicht selbst einmal testen möchte, wie es sich anfühlt, gleichzeitig in einer Sprache zuzuhören und in einer anderen Sprache zu reden, der ist herzlich eingeladen, bei der anschließenden Best-of-Events-Messe am 16. und 17. Januar am Messestand des VKD vorbeizukommen, sich dort einfach einmal in eine Dolmetschkabine zu setzen und es auszuprobieren.

VKD klärt auf, informiert und bietet Hilfestellung an

Auch kleinere Fachveranstaltungen werden immer häufiger international ausgerichtet. Viele Veranstalter wissen aber nicht, wie sie Dolmetscher einbinden können, damit alle Teilnehmer begeistert sind und den größtmöglichen Nutzen aus der Tagung ziehen können.

Wer organisiert die Technik? Was kostet das alles? Fragen über Fragen, für deren Beantwortung der VKD auf beiden Veranstaltungen bereitsteht:

Teilnehmer aus mehreren Ländern zu haben, bedeutet meist, mit einem Potpourri an Sprachen fertig werden zu müssen. Bei den grundlegenden organisatorischen Angelegenheiten hilft heute meist Englisch als Verkehrssprache.

Sobald es aber ans Eingemachte geht, merkt man, dass sich Zuhörer und Redner doch wohler fühlen und mehr von einer Veranstaltung mitnehmen, wenn sie in ihrer Muttersprache kommunizieren können, und die Mehrsprachigkeit ist es, die dem Event letztlich das internationale Flair gibt.

Hier sind Konferenzdolmetscher die Lösung. Wie aber finde ich qualifizierte Leute? Wer sagt mir, wie viele Dolmetscher ich für die gesprochenen Sprachen und die parallelen Sessions brauche? Welche Dolmetschart ist am besten für meine Veranstaltung geeignet und welche Technik brauche ich dafür? Sollte ich vielleicht auch Präsentationen und Broschüren übersetzen lassen?

Bei diesen und noch vielen weiteren Themen rund um internationale Kommunikation unterstützen Sie die Mitglieder des Verbands der Konferenzdolmetscher (VKD) fachkompetent und zielgenau.

Neben diesen fachlichen Aspekten informiert der VKD auch über den eigenen Verband. Dessen Aufnahmekriterien sollen sicherstellen, dass alle Mitglieder eine Ausbildung, Expertise und Erfahrung mitbringen, auf die Auftraggeber sich verlassen können.

Einzelne Konferenzdolmetscher und beratende Dolmetscher für die Organisation ganzer Teams können Unternehmen in der Mitgliederdatenbank auf der Verbands-Website mit nur wenigen Klicks finden.

Gruppenbild mit Moderatorin
Gruppenbild mit Moderatorin

Über den Verband der Konferenzdolmetscher (VKD) im BDÜ

VKD-LogoDer Verband der Konferenzdolmetscher (VKD) im BDÜ vertritt die Interessen seiner Mitglieder und ganz allgemein des Berufsstandes der Konferenzdolmetscher, insbesondere in Deutschland, gegenüber nationalen und internationalen Organisationen, Behörden, Körperschaften, Regierungen, Wirtschaft und Öffentlichkeit. Er wurde 2003 gegründet und zählt derzeit über 650 Mitglieder mit 33 Arbeitssprachen.

Alle VKD-Mitglieder durchlaufen ein anspruchsvolles Aufnahmeverfahren, innerhalb dessen ihre Dolmetschqualifikation mit Hochschulabschluss bzw. einschlägige Berufserfahrung objektiv geprüft werden.

BrandEx: Dolmetschtechnik
Dolmetschkabinen und Dolmetschtechnik: Auch davor brauchen Veranstalter keine Angst zu haben – VKD-Mitglieder helfen gerne weiter.
Stand von VKD und BDÜ NRW auf BOE 2019
Katharina Gausling, Claudia Schaffert, Pia Duve und Caterina Saccani (v.l.n.r.) betreuen den Gemeinschaftsstand von VKD und BDÜ Nordrhein-Westfalen auf der sich an die BrandEx anschließenden Fachmesse “Best of Events” (BOE).

Weiterführende Links

[Text: Richard Schneider. Bild: VKD, BrandEx, BOE.]