Wien: Universitätslehrgang “Dolmetschen für Gerichte und Behörden” jetzt auch mit Albanisch

Hauptgebäude Universität Wien
Das Hauptgebäude der Universität Wien am Universitätsring. - Bild: Alex Schuppich / Uni Wien

Plakat InfoabendDer Universitätslehrgang “Dolmetschen für Gerichte und Behörden” an der Universität Wien bietet eine postgraduale Weiterbildung für Personen, die als Dolmetscher und Übersetzer im Justizbereich, bei Polizei und Asylbehörden sowie in Gesundheits-, Bildungs- und Sozialeinrichtungen tätig sind bzw. sein wollen.

Neben Arabisch und Dari/Farsi jetzt auch Albanisch

Im Studienjahr 2019/2020 startet der Universitätslehrgang zum ersten Mal auch mit Albanisch. Die bisher angebotenen Sprachen Arabisch und Dari/Farsi können nach wie vor belegt werden. Auch Interessenten mit Türkisch können sich gerne vormerken lassen.

Der Universitätslehrgang wird immer in Kombination mit Deutsch angeboten, Kenntnisse auf mindestens C1-Niveau werden im gewählten Sprachenpaar in einer Aufnahmeprüfung getestet.
Außerdem wird seit dem Wintersemester 2018/2019 für Absolventen des Grundlehrgangs ein Master-Upgrade angeboten.

Info-Abend am 6. Mai

Interessierte sind herzlich zu einer Informationsveranstaltung eingeladen, die am 6. Mai 2019 um 17.00 Uhr in der Campus Lounge stattfindet (Campus der Universität Wien, Hof 1, Eingang 1.13.3, Spitalgasse 2, 1090 Wien). Die Teilnahme am Infoabend ist kostenfrei, aber um Online-Anmeldung wird gebeten.

Bewerbungsschluss für nächsten Lehrgang am 15. Mai

Eine Bewerbung für den Start im Oktober 2019 ist nur noch bis zum 15. Mai 2019 möglich.

Mehr zum Thema auf UEPO.de

Weiterführende Links

[Text: Ana-Maria Bodo / Postgraduate Center der Universität Wien.]