Kreis Unna legt Sprachmittler-Statistik 2019 vor: 670 Einsätze, Arabisch dominiert

Statistik Kreis Unna
Die Statistik des Kreises Unna für das Jahr 2019 liefert interessante Einblicke in die sprachmittlerische Arbeit der Kommunalen Integrationszentren (KI) in Nordrhein-Westfalen.

Gespräch mit der Schule, in der Kita oder „auf dem Amt“? Wer die deutsche Sprache nicht richtig beherrscht, braucht dann unkompliziert und gleichzeitig verlässlich Unterstützung.

Sprachmittler aus dem Sprachmittler-Pool des Kreises Unna sind auf Wunsch als Helfer zur Stelle. Ihre Arbeit wird in Nordrhein-Westfalen von den Kommunalen Integrationszentren (KI) koordiniert.

Kreis Unna, Sprachen
Arabisch ist auch im Kreis Unna mit großem Abstand die dominierende Einwanderersprache. Danach folgen Rumänisch, Kurdisch und Persisch.

Osteuropäische und afrikanische Sprachen gesucht

Derzeit werden wieder Personen gesucht, die sich ehrenamtlich engagieren möchten. Sie müssen mindestens 18 Jahre alt sein, neben der Fremdsprache gut Deutsch sprechen und an einer zweitägigen Schulung teilnehmen.

Besonders angesprochen sind Menschen mit osteuropäischen Sprachkenntnissen wie Rumänisch und Bulgarisch. Ebenfalls gefragt sind Kenner afrikanischer Sprachen wie Twi und Somali oder der Sprachen aus dem Kaukasus sowie Kurdisch-Sprecher.

Zweitägige Sprachmittlerschulung im März

Koordiniert werden die Einsätze der Sprachmittler vom KI des Kreises Unna. Dort wird auch gerade die nächste Schulung vorbereitet.

Sie findet am 10. und 11. März von 9 bis 16 Uhr in Unna statt und wird in Kooperation mit InVia Unna e.V. durchgeführt. Wer sich vorab informieren möchte, kann sich beim KI an Katja Arens wenden (katja.arens@kreis-unna.de).

Öffentliche Stellen können Helfer kostenfrei buchen

Kostenfrei gebucht werden können die Sprachmittler von öffentlichen Einrichtungen wie Kitas, Schulen, Familienbüros, Gesundheitsbehörden oder Beratungsstellen. Das Verfahren ist unkompliziert und funktioniert über ein im Internet bereitgestelltes Formular (www.kreis-unna.de/ki).

Kreis Unna, Auftraggeber
Von 670 Sprachmittler-Einsätzen insgesamt im Jahr 2019 entfielen mehr als drei Viertel auf Schulen und Kindergärten. *Sonstige: Bildungsträger, Wohlfahrtsverbände, Migrations-, Schwangerschafts- und Schuldnerberatungsstellen, Ehrenamtsinitiativen, Frauenforum, Wirtschaftsförderung Kreis Unna, Stadtmuseum Werne.

60 Ehrenamtliche für mehr als 25 Sprachen – 670 Einsätze im vergangenen Jahr

„Dem Sprachmittler-Pool gehören aktuell fast 60 Ehrenamtliche an. Sie decken über 25 Sprachen ab und unterstützten im letzten Jahr bei 670 Gesprächen. Besonders oft angefragt waren 2019 Arabisch sprechende Helfer“, sagt die Projektverantwortliche Katja Arens.

In Anspruch genommen wurde die Hilfe vor allem von Schulen (71 Prozent). Das KI Kreis Unna hat auch die Einsatzorte statistisch erfasst. Lünen steht mit 187 Einsätzen an der Spitze. Es folgen Kamen (70), Bergkamen (61) und Unna (60).

Kreis Unna, Einsatzorte Sprachmittler
Verteilung der Sprachmittler-Einsätze 2019 auf die Städte und Gemeinden im Kreis Unna.

Der Kreis Unna im Überblick

Der Kreis Unna liegt zwischen Dortmund und dem Kreis Soest und bildet die Brücke zwischen der Metropolregion Ruhr und Westfalen. Mit seinen zehn Städten und Gemeinden ist der Kreis Unna Lebensraum für rund 400.000 Menschen im Schnittpunkt von Sauerland, Münsterland und Soester Börde.

[Text und Bild: Katja Arens, KI Kreis Unna.]

Audible-Hörbücher