technische kommunikation 3/2020 mit Titelthema iiRDS

iiRDS-Logo
Der intelligent information Request and Delivery Standard macht die technische Dokumentation fit fürs Zeitalter der Digitalisierung und des Internet of Things (IoT). - Bild: tekom / UEPO

Die soeben erschienene Ausgabe 3/2020 der Fachzeitschrift technische kommunikation widmet sich schwerpunktmäßig dem Thema iiRDS. Der auf Initiative der tekom entwickelte intelligent information Request and Delivery Standard ermöglicht die Bereitstellung intelligenter Information – unabhängig von verschiedenen Branchen und Herstellern.

Der Standard agiert dabei als Mittler zwischen Hersteller- und Kundenseite: Hersteller können diversen Kunden die benötigten Nutzungsinformationen auf standardisierte Weise bereitstellen, Kunden wiederum können Informationen diverser Hersteller mühelos in ihre Systeme integrieren. Erreicht wird dies durch die zugrunde liegenden standardisierten Metadaten, die Inhalte semantisch erschließbar machen und es ermöglichen, Dokumentationsinhalte über Herstellergrenzen hinweg auszutauschen und zu nutzen.

Ohne iiRDS
Die Situation ohne iiRDS. – Bild: Christoph Attila Kun, VDI 2770

Von der Idee zum Standard

Die Idee zu einem solchen Standard entstand in der tekom-Arbeitsgruppe Information 4.0, die sich bereits 2016 mit dem Ziel zusammenfand, die Informationsbereitstellung für die Zukunft grundlegend zu verändern: In Zeiten von Industrie 4.0 verlangen Nutzer, die benötigte Information im spezifischen Kontext, zur gewünschten Zeit, individualisiert und auf einem bestimmten mobilen Endgerät zu erhalten.

Mobile Endgeräte sind fester Bestandteil des Alltags geworden und Erwartungen der Anwender haben sich in den letzten Jahren dahingehend grundlegend gewandelt. iiRDS berücksichtigt diese Veränderung und liefert nur die Information aus, die exakt in dieser Situation, zu diesem Zeitpunkt, von diesem Nutzer etc., benötigt wird – eben intelligent.

Die Kommunikation zwischen Mensch und Maschine soll der natürlichen Kommunikation dabei so nahe wie möglich kommen.

Mit iiRDS
Die Situation mit iiRDS. – Bild: Christoph Attila Kun, VDI 2770

iiRDS-Konsortium hat mehr als 30 Mitglieder

Um den Standard unter einer größeren Struktur weiterentwickeln und sein Potenzial ausschöpfen zu können, wurde im Januar 2018 das iiRDS-Konsortium gegründet, das mittlerweile über 30 nationale und internationale Mitglieder zählt. Die Konsorten arbeiten kontinuierlich an der Weiterentwicklung und der Verbreitung des Standards.

Besonderes Anliegen ist die Kooperation des iiRDS-Konsortiums mit dem Richtlinienausschuss der VDI 2770 Digitale Herstellerinformationen für die Prozessindustrie. Die Arbeitsgruppen entwickeln derzeit gemeinsam eine Hybridversion, die die Kompatibilität der Standards zueinander sichert.

Aus dem Inhalt der tk 3/2020

Mit iiRDS in die Zukunft – Ein Standard verändert die Technische Kommunikation

  • technische kommunikation 3/2020Ziemlich beste Freunde: iiRDS und VDI 2770
  • Der Weg zu neuer Informationsqualität: iiRDS im Unternehmen
  • Das Topic-Wirrwarr ordnen: Baumstrukturen mit iiRDS
  • Informationen bedarfsgerecht verpacken: iiRDS für Maschinen und Anlagen
  • Mit iiRDS Lieferketten optimieren: Zulieferdokumentation mit iiRDS
  • Die Erfolgsgeschichte geht weiter: die nächsten Entwicklungsschritte von iiRDS

Außerdem:

  • Die Wandlungsfähigkeit der Sprache: Zweifelsfälle erkennen und die Orthografie beherrschen
  • Mit Mehrsprachigkeit zum Patent: Das Besondere an der Übersetzung von Patenten
  • Eine umfassende Neuregelung: Die Medizinprodukte-Verordnung und ihre Folgen für die Technische Dokumentation
  • Ein Eskimo im Kühlschrank: Mit Improvisation berufliche Ziele erreichen

Meine tekom

  • Drei Fragen zur Jahrestagung 2020
  • Ergebnisse aus der Mitgliederumfrage
  • Die tekom-Terminologie zu iiRDS

Fach- und Mitgliederzeitschrift technische kommunikation

Die technische kommunikation ist die Fachzeitschrift für technische Redakteure aus allen Branchen. Sie informiert alle zwei Monate in abwechslungsreichen Beiträgen über die neuesten Trends und Entwicklungen der technischen Kommunikation u. a. in den Bereichen Sprache, Recht und Normen, Lokalisierung, Übersetzung, Karriere und vielen mehr.

Für tekom-Mitglieder ist das Abonnement Bestandteil der Mitgliedschaft. Sie erhalten nicht nur die gedruckte Fachzeitschrift, sondern auch uneingeschränkten Zugang zu allen Beiträgen und PDF-Dateien der Fachzeitschrift online.

Interessenten können hier drei Ausgaben kostenlos zur Probe bestellen:

rs, tekom

Audible-Hörbücher