Uni Potsdam: Bewerbungsphase für Bachelor Kultur- und Translationsstudien Polnisch startet

Uni Potsdam
Die Universitäten Potsdam und Lublin haben 2019 einen neuen kultur- und übersetzungswissenschaftlichen Studiengang für die polnische Sprache eingerichtet. - Bild: Universität Potsdam

An der Universität Potsdam läuft jetzt die Bewerbungsphase für den Bachelor-Studiengang „Angewandte Kultur- und Translationsstudien (deutsch-polnisch)“ an.

Der gemeinsame Studiengang der Universität Potsdam und der Maria-Curie-Skłodowska-Universität (UMCS) in Lublin bietet ein deutschlandweit einzigartiges Studienprogramm, das neben kultur- und translationswissenschaftlichen Grundlagen ein fundiertes praxisorientiertes Wissen vermittelt.

Dazu gehören Übungen im deutsch-polnischen sowie polnisch-deutschen Übersetzen und Dolmetschen mit einer Schwerpunktsetzung auf Touristik und Medien ebenso wie Kurzzeitpraktika in Deutschland und Polen.

Zwei Auslandssemester in Lublin, gefördert vom DAAD

Die Studierenden besuchen die Lehrveranstaltungen vier Semester lang gemeinsam mit polnischen Kommilitonen – zwei Semester in Potsdam und zwei Semester in Lublin. Der DAAD fördert den Studiengang mit Vollstipendien während des Aufenthalts an der Universität Lublin.

Deutsch-polnischer Doppelabschluss

Absolventen des Studiengangs erwerben sowohl von der Universität Potsdam als auch von der Universität Lublin einen Abschluss (double degree).

Keine Zulassungsbeschränkungen

Der Studiengang Angewandte Kultur- und Translationsstudien (deutsch-polnisch) wird als Einfach-Bachelor angeboten und und ist zulassungsfrei. Die Immatrikulation ist vom 15. August bis 15. September 2020 möglich.

Nachweis oder Erwerb von Polnischkenntnissen der Stufe B1

Für ein erfolgreiches Studium ist es wichtig, dass Studienanfänger bereits über grundlegende Sprachkompetenzen im Polnischen auf der Kompetenzstufe B1 verfügen.

Deshalb ist die Zugangsvoraussetzung das Bestehen einer sprachlichen Eignungsprüfung im Vorfeld der Immatrikulation. Hierzu werden im Sommer mehrere Termine angeboten. Wer vergleichbare Sprachkenntnisse auf andere Art und Weise nachweisen kann, ist von der Eignungsprüfung befreit.

Studieninteressierte ohne polnische Sprachkenntnisse können diese in einer einjährigen, BAföG-förderungsfähigen Orientierungsphase mit der Bezeichnung „UP°grade“ an der Universität Potsdam erwerben.

Stadtzentrum Lublin
Zwei Semester verbringen die Studierenden an der Partneruniversität Lublin. Die Großstadt mit 340.000 Einwohnern liegt im östlichen Landesteil von Polen. – Bild: miogioco2011 / Pixabay

Mehr zum Thema

Weiterführende Links

Michał Łuszczyński

Das GDolmG muss weg