Bad Honnef: Frauenberatungsstelle bietet neue Sprachmittlerinnen-Schulung an

Frauen für Frauen
Bild: Frauenzentrum Bad Honnef

Am 12. und am 26. Mai 2021 findet in Bad Honnef eine neue Schulung für Sprachmittlerinnen in Frauenberatungsstellen statt. Anmeldeschluss ist der 5. Mai. Teilnehmen können alle, die sich für die Arbeit als Sprachmittlerin (egal welche Sprache) interessieren oder bereits als solche tätig sind (egal wo).

Das Frauenzentrum berät seit 40 Jahren Frauen und Mädchen im Rhein-Sieg-Kreis. Die Frauenberatungsstelle und Fachstelle gegen häusliche und sexualisierte Gewalt wird vom Land Nordrhein-Westfalen und dem Rhein-Sieg-Kreis gefördert.

Seit 2016 wenden sich zunehmend Frauen an das Frauenzentrum, die als Asylsuchende nach Deutschland gekommen sind. Häufig ist eine Sprachmittlung notwendig. Die Sprachmittlung für die psychosoziale Beratung bei Gewalt und Trauma in der Frauenberatungsstelle unterscheidet sich wesentlich von anderen Kontexten, zum Beispiel beim Dolmetschen bei Behörden. Dem will das Zentrum mit der Schulung gerecht werden.

Die Schulung will Sprachmittlerinnen in ihrer Tätigkeit in der psychosozialen Beratung der Frauenberatungsstelle mit ihren spezifischen Themen unterstützen und zum Gelingen der besonderen Zusammenarbeit von Klientin, Beraterin und Sprachmittlerin in der Beratung beitragen.

Schulungsinhalte:

  • Beratungsverständnis in der Frauenberatungsstelle
  • Gewalt und Trauma
  • Selbstfürsorge
  • Zusammenarbeit zwischen Klientin, Sprachmittlerin und Beraterin
  • Sprachmittlung digital

Zu den Methoden gehören Information, Austausch, Rollenspiel und die Vermittlung von Übungen zur Stabilisierung, wie sie auch in der Traumaberatung angeboten werden.

  • Termine: 12. und 26. Mai, jeweils 17:30 bis 20:00 Uhr.

Die Anmeldung ist bis zum 5. Mai möglich unter: info@frauenzentrum-badhonnef.de

Sprachmittlerschulung Bad Honnef
Bild: Frauenzentrum Bad Honnef

Frauenzentrum Bad Honnef

Das GDolmG muss weg