Dolmetscher für Gebärdensprache im Wahlkampf

Gebärdensprachdolmetscher
Zu den positiven Aspekten des Dolmetschens gehört, dass man sehr nah herankommt an die Mächtigen und Prominenten.

Zumindest bei den sich als progressiv verstehenden Parteien links der Mitte ist der Einsatz von Gebärdensprachdolmetschern bei Parteiveranstaltungen inzwischen fast schon eine Selbstverständlichkeit.

Dies gilt auch für den Wahlkampf, wie man auf den Abschlussveranstaltungen zur Bundestagswahl 2021 sehen konnte.

Gebärdensprachdolmetscher
Wahlkampfabschluss der Grünen auf dem Schadowplatz in Düsseldorf mit dem Kanzlerkandidaten der Herzen, Robert Habeck. Seine Rede wird in die Gebärdensprache verdolmetscht.
Gebärdensprachdolmetscher
Interessant zu beobachten war der nahtlose, fliegende Wechsel zu einer Gebärdensprachdolmetscherin mitten in der Rede.
Gebärdensprachdolmetscher
Und ein erneuter Wechsel zurück zum ersten Gebärdensprachdolmetscher mit einer für Hörende auf den ersten Blick vielleicht missverständlichen Geste. Hier werden jedoch die Zeige- und nicht die Mittelfinger in die Höhe gestreckt.
Gebärdensprachdolmetscher
Auch die Ansprache der Kanzlerkandidatin der Grünen, Annalena Baerbock, wird in die Deutsche Gebärdensprache übertragen.
Gebärdensprachdolmetscher
Ebenfalls wieder mit mehrfachem fliegenden Wechsel der Dolmetschenden.
Gebärdensprachdolmetscher
Janine Wissler, die temperamentvolle Co-Vorsitzende der Partei Die Linke, gestikuliert kaum weniger als die hinter ihr zu sehende Dolmetscherin auf dem Wahlkampfabschluss in Berlin.
Gebärdensprachdolmetscher
Auf der Veranstaltung der Linken sprach auch Gregor Gysi, ebenfalls mit Gebärdensprachdolmetscherin.
Gebärdensprachdolmetscher
Die SPD beendete ihren Wahlkampf in Köln, wo für den Kanzlerkanditen Olaf Scholz ebenfalls Dolmetscherinnen für die Gebärdensprache bereitstanden.

Auf den Abschlussveranstaltungen der übrigen im Bundestag vertretenen Parteien, also CDU (Aachen), CSU (München), FDP (Düsseldorf) und AfD (Berlin), haben wir keine Gebärdensprachdolmetscher entdecken können.

Richard Schneider
Bildmaterial: Livestreams der Parteien.

Audible-Hörbücher