Festakt: 10 Jahre Sprach- und Integrationsmittlung in Darmstadt und Landkreis Darmstadt-Dieburg

Mathildenhöhe Darmstadt
Die Mathildenhöhe in Darmstadt mit Hochzeitsturm, Ausstellungsgebäude, Russischer Kapelle und Lilienbecken. - Bild: Lapping / Pixabay

In der Schule, beim Arzt oder Jobcenter: Seit zehn Jahren vermitteln Helfer der Sprach- und Integrationsmittlung erfolgreich zwischen Migranten und Institutionen. Sie helfen, bestehende Sprachbarrieren abzubauen sowie Verständigungsprobleme und soziokulturell bedingte Missverständnisse zu vermeiden.

Ihren Erfolg feierte die Sprach- und Integrationsmittlung am 1. Oktober 2021 in einem Festakt im Kreishaus Darmstadt in Kranichstein.

„Ich freue mich sehr, dass wir den Einsatz und das Engagement der Sprachmittlerinnen und Sprachmittler heute Abend gemeinsam sichtbar machen können“, begrüßte Rosemarie Lück, Sozial- und Jugenddezernentin des Landkreises Darmstadt-Dieburg, die Anwesenden. „Und ich bin stolz darauf, dass wir als Kreisverwaltung bereits seit 10 Jahren an diesem kontinuierlichen Brückenbauprojekt beteiligt sind.“

Barbara Akdeniz, Bürgermeisterin der Stadt Darmstadt, fügte hinzu, dass die Erfolgsgerichte des Projekts Sprach- und Integrationsmittlung „unbedingt fortgeschrieben werden sollte: Nicht aus Selbstzweck, sondern schlichtweg deshalb, weil wir dieses Angebot für eine moderne und dienstleistungsorientierte Behörde und Einrichtung brauchen. Es ist ein kleiner aber wichtiger Baustein für mehr Teilhabechancen von Menschen, die aufgrund ihrer Migrationsgesichte leider noch immer benachteiligt sind und werden.“

Dr. Gregor Wehner, Präsident des DRK-Kreisverbandes Darmstadt-Stadt hob hervor, dass das Projekt von einem Team aus über 100 Personen, die für 28 Sprachen Sprachmittlung betreiben getragen wird und dass der Anstieg auf rund 4.000 Einsatzstunden pro Jahr ein deutlicher Beweis für die Akzeptanz der Maßnahmen ist.

In einem Fachvortrag stellte Prof. Dr. Bernd Meyer von der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz dar, wie ein Projekt wie die Sprach- und Integrationsmittlung gelingen kann und welche Fehler bei der Durchführung solcher Sprachmittlungsprojekte unbedingt vermieden werden müssen.

Ein anschließender Fachaustausch bot Einblicke in die Entstehung und Entwicklung des Projekts. Darüber hinaus wurden Sprachmittler, die an dem Festakt teilgenommen haben, geehrt. Für musikalische Kurzweil sorgte Nabeel Ismaeel mit seiner Oud.

Über das Projekt Sprach- und Integrationsmittlung

Das Angebot der Sprach- und Integrationsmittlung ist ein Kooperationsprojekt, das bereits seit 2007 in der Wissenschaftsstadt Darmstadt und seit 2011 im Landkreis Darmstadt-Dieburg den Institutionen und Einrichtungen in den Bereichen Bildung, Gesundheit und Soziales zur Verfügung steht. Ein rund 100 Personen starkes Team hilft, sprachliche und soziokulturelle Barrieren zu überwinden: Sprachmittler sorgen für eine verständliche und vertrauensvolle Kommunikation zwischen Fachpersonal und Migranten mit geringen Deutschkenntnissen.

Die Sprach- und Integrationsmittlung ist ein Kooperationsprojekt in Trägerschaft des DRK-Kreisverbands Darmstadt Stadt, finanziert aus Mitteln der Wissenschaftsstadt Darmstadt und des Landkreises Darmstadt-Dieburg.

LaDaDi

Audible Black Friday