Pariser Weltausstellung 1889: Dolmetschermangel führt zu „mißlichen linguistischen Zuständen“

Eiffelturm
Der zur Weltausstellung 1889 errichtete Eiffelturm war damals mit 312 Metern das höchste Bauwerk des Planeten. - Bild: Jacques Gaimard / Pixabay

Die legendäre Pariser Weltausstellung des Jahres 1889, zu der der Eiffelturm errichtet wurde, war von einem gravierenden Dolmetschermangel geprägt, wie die Berliner Börsenzeitung am 13. Juni 1889 berichtet:

*

In der Pariser Weltausstellung hat sich in der letzten Zeit der Mangel an Dolmetschern in empfindlichster Weise geltend gemacht.

Zahlreiche, den verschiedensten Nationalitäten angehörige Besucher der Ausstellung sind der Französischen Sprache gar nicht oder nur in sehr geringem Maße mächtig, während die meisten Aussteller, Angestellte und sonstige Functionaire hinsichtlich der jeweiligen Landessprache der betreffenden Besucher sich in einer ähnlichen unliebsamen Lage befinden.

Um nun diesen mißlichen linguistischen Zuständen ein Ende zu bereiten und die Verständigung der einzelnen Nationen zu erleichtern, hat das Ausstellungs-Comité den Beschluß gefaßt, an verschiedenen Punkten des Marsfeldes Dolmetscher aufzustellen, die in mehreren Sprachen Bescheid wissen.

Die Dolmetscher werden an ihrer Brust eine oder mehrere Metalltafeln tragen, auf denen die von ihnen beherrschten Idiome verzeichnet sein werden. Als Honorar für ihre Mühewaltung beziehen sie den Betrag von 2,50 Francs pro Stunde. Der Dienst der Dolmetscher beginnt um 9 Uhr Morgens und findet um 8 Uhr Abends sein Ende.

Der Andrang des Publikums zu den Restaurationen und Gastwirthschaften der Ausstellung hat in den letzten Wochen schier ungeheuerliche Dimensionen angenommen. Die Ueberfüllung in manchen Localen ist so groß, daß zwischen den hungrigen Gästen und den Kellnern förmliche Schlachten geschlagen werden.

Unlängst präsentirte sich ein Gast in einem Restaurant und rief, nachdem er zwei Stunden vergeblich gewartet hatte, barsch dem Kellner zu: „Sie, ich möchte ein Diner bestellen!“ Der Kellner erwiderte: „Für welchen Tag denn, ich bitte?!!“

* * *

Die damals zehnte Weltausstellung fand aus Anlass des hundertjährigen Jubiläums der Französischen Revolution in Paris statt.

Wahrzeichen und größte Sensation war der Eiffelturm, der mit 312 Metern damals das höchste Bauwerk der Welt war.

Plakat Pariser Weltausstellung 1889
Dieses zeitgenössische Plakat wirbt für Bahnfahrten zur Weltausstellung 1889. – Bild: gemeinfrei
Dolmetschermangel Pariser Weltausstellung 1889
Bild: Deutsches Zeitungsportal der Deutschen Digitalen Bibliothek

Richard Schneider

Audible-Hörbücher