Deutsche Bibeln vor und nach Martin Luther

Deutsche Bibeln vor und nach Martin Luther
Bild: DBG

Die Legende, Martin Luther hätte 1522 als Erster die Bibel ins Deutsche übersetzt, hält sich bereits lange. Aber schon vor dem Reformator gab es über ein Jahrtausend Bibelhandschriften und seit 1466 achtzehn Bibeldrucke in deutscher Sprache. In der Reformationszeit haben neben Luther auch katholische Gelehrte, Täufer und Reformierte in der Schweiz deutsche Bibeln herausgebracht.

Später kamen urtextnahe und verständnisorientierte Übersetzungen sowie Bibeln mit Kommentaren unterschiedlicher theologischer Richtungen und Bildern jeweils aktueller Künstler hinzu. Und dennoch bleiben der Text und die Sprache der Lutherbibel besonders – bis heute.

Michael Landgraf begibt sich in seinem soeben erschienenen Buch Deutsche Bibeln vor und nach Martin Luther auf Spurensuche und zeichnet den Weg der deutschsprachigen Bibeln von ihren Anfängen bis heute nach. Dabei arbeitet er auch das Besondere an Luthers Übersetzungsleistung heraus.

In dem reich bebilderten Band werden Bibelausgaben, Bildmotive, die Entwicklung der deutschen Sprache sowie die Buchdruckerkunst erläutert. Schließlich wird ein Überblick gegeben, wo man der Bibel und ihrer Geschichte begegnen kann und was aktuelle Übersetzungen und Kinderbibeln im Vergleich bieten.

Der Autor leitet das Religionspädagogische Zentrum der Evangelischen Kirche der Pfalz und das Pfälzische Erlebnis-Bibelmuseum in Neustadt an der Weinstraße. Er ist landeskirchlicher Bibelbeauftragter und Autor von über 100 Werken, darunter Sachbücher, Romane und Bibelausgaben für Kinder und Jugendliche.

Inhalt

  • Vorwort und Einführung
  • Bibelhandschriften auf Latein und Deutsch
  • Welches Deutsch?
  • Beispiele früher Bibelübersetzungen
  • Bibeln in anderen Volkssprachen
  • Herstellung von Bibeln
  • Hilfsmittel in deutschen Bibeln
  • Bilder in deutschen Bibeln bis Luther
  • Deutschsprachige Bibeldrucke 1466 bis 1522
  • Martin Luthers deutsche Bibeln 1522 bis 1545
  • Die Zürcher Bibel 1524 bis 1545
  • Jakob Beringers Evangelienharmonie 1526
  • Hieronymus Emsers Neues Testament 1527
  • Die Wormser Propheten 1527
  • Kombinierte Bibeln 1529 bis 1532
  • Die Dietenberger-Bibel 1534
  • Die Eck-Bibel 1537
  • Bibeln für Kinder und Ungebildete
  • Erste deutsche Bibel mit Versen
  • Deutsche Künstlerbibeln
  • Urtextnahe deutsche Bibel
  • Kommentarbibeln
  • Bibeln der Radikalen
  • Deutsche Bibeln für alle
  • Jüdische deutsche Bibeln
  • Revisionen der Luther-Bibel
  • Deutsche Bibeln und Kinderbibeln heute
  • Glossar zur Buchdruckerkunst
  • Literatur zur Geschichte der Bibel
  • Deutsche Bibeln im Internet
  • Der Bibel und ihrer Geschichte begegnen
  • Hinweise

Buchvorstellung und Lesereise

Am 14. Juli 2022 um 19:00 Uhr stellt Landgraf das Werk in der Speyerer Gedächtniskirche vor und erläutert im Kostüm eines mittelalterlichen Druckermeisters die reiche Bebilderung der historischen Bibelausgaben, die Entwicklung der deutschen Sprache sowie die Buchdruckerkunst.

Für den Herbst ist eine Lesereise in Planung, deren Termine noch nicht feststehen.

Bibliografische Angaben

  • Michael Landgraf (2022): Deutsche Bibeln vor und nach Martin Luther. Stuttgart: Deutsche Bibelgesellschaft. 160 Seiten, 19,90 Euro, ISBN 978-3-438-06101-0. Auf Amazon ansehen/bestellen.

rs

Babbel