Bundeswettbewerb Fremdsprachen 2022/2023 sucht Sprachtalente in den Schulen

Englisch lernen
Bild: libellule789 / Pixabay

Schülerinnen und Schüler von Klasse 6 bis 13 können sich ab sofort für den Wettbewerbslauf 2022/2023 des Bundeswettbewerbs Fremdsprachen anmelden. Der Wettbewerb fördert junge Sprachtalente und möchte Neugier auf fremde Sprachen und Kulturen wecken. Im Zentrum stehen deshalb neben Grammatik und Vokabelwissen vor allem Kreativität und Spaß im Umgang mit der Sprache.

In welcher Fremdsprache die Schüler antreten, entscheiden sie selbst. Die Auswahl reicht von Englisch, Französisch, Spanisch, Russisch oder Chinesisch bis hin zu Latein und Altgriechisch. Schüler der Klassen 8 bis 13 können ihr Sprachtalent als Einzelteilnehmer in der Kategorie SOLO bzw. SOLO Plus unter Beweis stellen. Jüngere Teilnehmer treten mit einer Fremdsprache an, bei den älteren werden zwei Sprachen erwartet.

In der ersten Wettbewerbsrunde nehmen die Jugendlichen mit einem selbstgedrehten Video teil. Im weiteren Verlauf des Wettbewerbs warten dann mündliche und schriftliche Aufgaben.

In der Wettbewerbskategorie „TEAM Schule“ produzieren Schüler der Jahrgangsstufen 6 bis 10 in Gruppen gemeinsam einen Film, einen Podcast oder ein Theaterstück in einer oder mehreren Fremdsprachen ihrer Wahl. Die besten Teams nehmen im kommenden Jahr am großen Finale, dem Sprachenfest in Ludwigsburg, teil.

Auf die Gewinner warten Stipendien der Studienstiftung des deutschen Volkes, Geldpreise und Sachpreise.

Interessierte reichen ihre Bewerbung ein unter: www.bundeswettbewerb-fremdsprachen.de. Hier sind auch alle Informationen zum Wettbewerb kompakt zusammengefasst. Anmeldeschluss ist der 6. Oktober 2022.

Der Bundeswettbewerb Fremdsprachen ist einer der traditionsreichsten Schülerwettbewerbe in Deutschland. Jedes Jahr nehmen mehr als 15.000 Schülerinnen und Schüler teil. Ausrichter des Wettbewerbs ist Bildung & Begabung, das Talentförderzentrum des Bundes und der Länder.

Bildung & Begabung ist eine Tochter des Stifterverbandes. Förderer sind das Bundesministerium für Bildung und Forschung und die Kultusministerkonferenz. Schirmherr ist der Bundespräsident.

B&B

 

Audible-Hörbücher