Tête-à-tête zur Zukunft der Mehrsprachigkeit in Grenzregion Saarland / Grand Est

Deutschland und Frankreich
Bild: psdesign1 / Fotolia

„Parlez-vous français ? Sprechen Sie Deutsch? – Die Zukunft der Mehrsprachigkeit in der Grenzregion“ heißt eine Veranstaltung in der öffentlichen Reihe „Tête-à-tête – Deutsch-französische Reflexionen“, die am 12. Juli 2023 in Saarbrücken stattfindet.

Dabei diskutieren die Sprachwissenschaftlerinnen Prof. Claudia Polzin Haumann (Professorin für Romanische Sprachwissenschaft, Universität des Saarlandes) und Dr. Julia Putsche (Maîtresse de conférences (HDR) im Bereich Fremdsprachendidaktik, Université de Strasbourg) unter Moderation von Dr. Florian Henke (Studiendirektor im Hochschuldienst, Fachrichtung Romanistik, Universität des Saarlandes).

Quo vadis Mehrsprachigkeit in der Grenzregion?

Was sind die Besonderheiten des Fremdsprachenlehrens und -lernens im Saarland und in der Region Grand Est? Und welche Möglichkeiten gibt es, das Erlernen der Fremdsprache weiter zu fördern?

Diese Fragen stehen im Zentrum der diesjährigen Tête-à-tête-Podiumsdiskussion, bei der sich zwei Wissenschaftlerinnen aus Deutschland und Frankreich treffen, um die Entwicklung der Mehrsprachigkeit im Saarland und in der Region Grand Est unter die Lupe zu nehmen:

Prof. Claudia Polzin-Haumann und Dr. Julia Putsche werfen einen Blick auf die aktuelle Situation und die Bedeutung des Erlernens der Fremdsprache des jeweiligen Nachbarlandes, diskutieren Maßnahmen für die Umsetzung des Fremdsprachenerwerbs auf deutscher und französischer Seite und wagen einen Blick in die Zukunft.

Region Grand Est
Die Region Grand Est umfasst neben dem Elsass und Lothringen auch die Champagne und das Département Ardennen. – Bild: TUBS, CC BY-SA 3.0

Die Diskussion findet in deutscher Sprache statt, Fragen in deutscher wie französischer Sprache aus dem Publikum sind willkommen. Bei einem anschließenden Umtrunk gibt es die Möglichkeit, sich weiter über das Thema auszutauschen.

Die Veranstaltungsreihe wird gemeinsam vom Frankreichzentrum der Universität des Saarlandes, dem Institut d’Études Françaises Saarbrücken, dem Goethe-Institut Nancy und der Université de Lorraine organisiert. Bei der Reihe, die zweimal jährlich abwechselnd in Lothringen und in Saarbrücken stattfindet, treffen sich Wissenschaftler aus Deutschland und Frankreich zum Gespräch zu einem aktuellen Thema.

Veranstaltungsdetails

  • Parlez-vous français ? Sprechen Sie Deutsch? – Die Zukunft der Mehrsprachigkeit in der Grenzregion
    Veranstaltung im Rahmen der Reihe „Tête-à-tête – Deutsch-französische Reflexionen“
    Mittwoch, 12. Juli, 18:30 Uhr
    Villa Europa, Kohlweg 7, 66123 Saarbrücken
    Alle Interessierten sind herzlich willkommen.

Gerhild Sieber (UdS)

tekom-Frühjahrstagung Freiburg