Handbuch audiovisuelle Translation – Arbeitsmittel für Wissenschaft, Studium, Praxis

Handbuch audiovisuelle Translation
Das "Handbuch audiovisuelle Translation" kann als Open-Access-Datei kostenlos heruntergeladen werden. - Bild: Frank & Timme

Das von Alexander Künzli und Klaus Kaindl herausgegebene und im Oktober 2023 bei Frank & Timme erschienene Handbuch audiovisuelle Translation informiert kompakt, fundiert und verständlich über die ganze Bandbreite der audiovisuellen Translation, kurz AVT.

In fünf thematischen Blöcken geben 30 Experten einen umfassenden Überblick über theoretische und methodische Zugänge sowie die verschiedenen Formen der audiovisuellen Translation: von der Untertitelung und Synchronisation über die Videospielübersetzung bis hin zur Audiodeskription und Übertitelung in Theater und Oper.

Neben dem aktuellen Forschungsstand zur AVT sowie neuesten technologischen Entwicklungen finden dabei auch Desiderate der Forschung und Stimmen aus der Praxis Berücksichtigung.

Lernen Sie zentrale Fragestellungen der AVT-Forschung kennen und erfahren Sie mehr über die institutionellen Aspekte, vor allem über die deutschsprachige AVT-Landschaft.

Ausführliche Bibliografien weisen Dozenten und Studenten den Weg zu vertiefender Lektüre und wissenschaftlicher Beschäftigung und bieten eine gute Ausgangslage für professionelles Handeln im Feld der audiovisuellen Translation.

Herausgeber

Alexander Künzli ist Professor für Übersetzungswissenschaft an der Universität Genf. Er forscht zur Qualitätssicherung von Übersetzungen und zur audiovisuellen Translation mit dem Schwerpunkt Untertitelung.

Klaus Kaindl ist Professor für Übersetzungswissenschaft an der Uni­versität Wien. Zu seinen Forschungsschwerpunkten zählen Formen der multimodalen Übersetzung, queere Übersetzungswissenschaft und Translator Studies.

Inhaltsverzeichnis

  • Abkürzungsverzeichnis
  • Einleitung (Alexander Künzli und Klaus Kaindl)

Teil 1: Theoretische und disziplinäre Zugänge zur AVT

  • Der (sub-)disziplinäre Status der AVT (Marco Agnetta und Alexander Künzli)
  • Vom Sprachtransfer zur multimodalen Translation: Zur Entwicklung des Text- und Übersetzungsbegriffs in der AVT (Klaus Kaindl)
  • Barrierefreiheit und AVT (Silke Gutermuth und Silvia Hansen-Schirra)
  • Linguistische Zugänge (Małgorzata Korycińska-Wegner)
  • Kognitionswissenschaftliche Zugänge (Anke Tardel und Silvia Hansen-Schirra)
  • Filmnarratologische Zugänge (Denise Burkhard und Marion Gymnich)
  • Soziologische Zugänge (Sevita Caseres)

Teil 2: Formen der AVT

  • Untertitelung (Alexander Künzli)
  • Synchronisation (Claudia Koloszar-Koo)
  • Voice-over-Übersetzung (Bettina Kluge)
  • Audiodeskription (Maria Wünsche)
  • Videospielübersetzung (Tabea De Wille)
  • Filmdolmetschen (Heike Elisabeth Jüngst)
  • Remakes (Lucia Krämer)
  • Sprachversionsfilme (Jessica Berry)
  • Übertitel in Theater und Oper (Alina Secară)

Teil 3: Institutionelle Aspekte

  • AVT in Fernsehanstalten (Birgit Grübl)
  • AVT bei Streamingplattformen (Tinka Stössel)
  • AVT in Museen (Rotraut Krall)
  • AVT im Theater (Yvonne Griesel)
  • Synchronstudios (Claudia Koloszar-Koo)
  • Untertitelungsfirmen (Thorsten Birk)
  • Berufsverbände in der audiovisuellen Übersetzungsbranche (Silke Nagel)

Teil 4: Methodische Zugänge

  • Produktorientierte Methoden (Marco Agnetta)
  • Prozessorientierte Methoden (Anke Tardel und Silvia Hansen-Schirra)
  • Sozialwissenschaftliche Forschungsmethoden (Maija Hirvonen)

Teil 5: Zentrale Themen in der AVT

  • Ausbildung / Didaktik im Bereich AVT (Antonella Nardi)
  • AVT und Fremdsprachenerwerb/-unterricht (Ramona Schröpf)
  • Normen und Qualität in der AVT (Alexander Künzli)
  • Technologische Entwicklungen in der AVT (Alexander Kurch)
  • AVT und Gender (Sylvia Jaki)
  • AVT und Musik (Marco Agnetta)
  • AVT und Politik (Henrik Gottlieb)

Verzeichnis der Autorinnen und Autoren

Bibliografische Angaben

Mehr zum Thema

Frank & Timme

Leipziger Buchmesse 2024