Ausbildungsmöglichkeiten zum Gebärdensprachdolmetscher in Österreich

Die Österreichische Gebärdensprache (ÖGS) wird von rund 10.000 Menschen als Erstsprache gebraucht. Ein Artikel im Wiener Blatt Die Presse nennt folgende Ausbildungsmöglichkeiten::

  • Institut für Theoretische und Angewandte Translationswissenschaft der Uni Graz, in Kombination mit einer anderen Fremdsprache.
  • Dreijährige Fachausbildung Gebärdendolmetscher in Linz.
  • Berufsbegleitende Kurse des Österreichischen Dachverbands der Gebärdendolmetscher.
  • Sprachenzentrum der Uni Wien, wöchentliche Anfängerkurse während des Semesters, Intensivkurse im Sommer.

Seit 1998 ist eine Berufseignungsprüfung Voraussetzung für das Arbeiten als Gebärdensprachdolmetscher. Zurzeit gibt es in Österreich 64 zertifizierte Dolmetscher für Gehörlose.

[Text: Richard Schneider. Quelle: Die Presse, 2006-11-06.]

Babbel