Obama fordert Amerikaner auf, Fremdsprachen zu lernen: “Jedes Kind sollte mehr als eine Sprache sprechen”

Der designierte Präsidentschaftskandidat der Demokraten, Barack Obama, hat seine Landsleute aufgerufen, Fremdsprachen zu lernen. Er könne diejenigen Politiker nicht verstehen, die sagen, “wir brauchen nur Englisch”. Natürlich sollten Einwanderer Englisch lernen, aber genauso sei es für US-amerikanische Kinder gut, Spanisch zu lernen.

“Jedes Kind sollte mehr als eine Sprache sprechen”, so Obama, damit es  später in der globalen Wirtschaft auch wettbewerbsfähig sei. “Es ist beschämend, dass Europäer, die hierher kommen, alle Englisch sprechen. Und dann gehen wir rüber nach Europa, und alles, was wir sagen können, ist ‘merci beaucoup’.”

Der Kandidat gab freimütig zu, selbst keine Fremdsprache zu beherrschen. “Das ist beschämend”, so Obama. Konservative Kreise kritisierten seinen Aufruf zu mehr Fremdsprachenkenntnissen als “elitär”.