MDÜ 3/2008: Übersetzen und Dolmetschen für die Medien

MDÜZwar arbeiten Übersetzer und Dolmetscher für die Medien mit berühmten Künstlern unmittelbar oder indirekt über das Medium Film oder Fernsehen zusammen, doch geschieht dies stets im Hintergrund. Sie sind ein unverzichtbarer Teil der komplexen Medienlandschaft, weil Kunst und Nachrichten über Landesgrenzen hinweg in die Öffentlichkeit gebracht werden.

Für das Titelthema “Übersetzen und Dolmetschen für die Medien” in der Fachzeitschrift für Dolmetscher und Übersetzer, MDÜ, die am 15. August 2008 erschienen ist, hat die Redaktion mit verschiedenen auf diese Branche spezialisierten Übersetzern und Dolmetschern gesprochen.

Eine besondere Herausforderung ist es, die künstlerische Botschaft und die Zwischentöne einer Nachricht in die andere Sprache zu übertragen und etwaige interkulturelle Unterschiede zu berücksichtigen. Doch nicht nur das: Beim Untertiteln von Filmen sind ein breites Allgemeinwissen und Offenheit für technische Hilfsmittel gefordert, beim Übersetzen von Nachrichten oder etwa der Live-Untertitelung internationaler Sportereignisse Flexibilität und Präzision des Ausdrucks. Für die Untertitelung für Hör- und Sehgeschädigte macht sich das Unternehmen TITELBILD Subtitling and Translation GmbH von Mary Carroll bereits seit vielen Jahren stark.

Eine besondere Stellung haben Übersetzer und Dolmetscher beim Fernsehsender ARTE, der seine Programme durchgängig zweisprachig ausstrahlt. Dies erfordert besondere Maßnahmen wie der für die Verdolmetschung von Fernsehsendungen verantwortliche Hubert Moreau schildert.

China ist in diesen Tagen häufig in den Medien. Frau Dr. Yang Ying-Feng nimmt Sie auf eine Reise zur chinesischen Sprache mit, die gleichzeitig eine Reise in die Geschichte des Landes ist. Darüber hinaus thematisiert die MDÜ-Redaktion in dieser Ausgabe internationale Unterschiede beim Lokalisieren von Webseiten ebenso wie eine Untersuchung des Marktes für Dolmetscher.

Über das MDÜ
Das MDÜ ist die auflagenstärkste Fachzeitschrift für Dolmetscher und Übersetzer in Deutschland. Im Mittelpunkt stehen aktuelle Berichte über Arbeitswerkzeuge. Interviews und Hintergrundberichte zu wissenschaftlichen Erkenntnissen oder neuen Normen und Gesetzen bringen Sprachmittler auf den neuesten Stand. Herausgeber des MDÜ ist der Bundesverband der Dolmetscher und Übersetzer e.V. (BDÜ). Weitere Informationen finden Sie links im Menü unter “Zeitschriften”.

[Text: Jutta Witzel. Quelle: MDÜ-Pressemitteilung, 2008-08-15. Bild: MDÜ.]