BDÜ-Aktivistin Mary Höcker gestorben

Die durch ihr langjähriges Engagement im BDÜ auch bundesweit bekannte Mary Höcker ist Ende 2008 nach langer, schwerer Krankheit verstorben. Der Landesverband Berlin-Brandenburg würdigt sie in der Mitgliederzeitschrift mit folgendem Nachruf:

Am 30. November verstarb unsere Kollegin Mary Höcker. Sie hat den Kampf gegen den Krebs verloren. Mary war eine engagierte Persönlichkeit, die im Vorstand viele Jahre auf Landes- und auf Bundesebene für den BDÜ aktiv tätig war.

 

Sie zeigte immer Stärke, hatte klare Vorstellungen und sprach bewusst leise, sodass genaues Zuhören gefordert war. Sie scheute sich nicht, Kritik auch auszusprechen, sodass Sitzungen und Mitgliederversammlungen nie langweilig wurden.

 

Für manche war sie „very British“, für andere eine Dame mit würdevollem Auftreten. Von ihrer früheren Tätigkeit für das britische Foreign Office konnte sie Spannendes erzählen.

 

Als Englisch-Kollegin war sie immer bereit, weniger erfahrenen Übersetzern in sprachlichen Belangen zu helfen. Sie hat ihre Krankheit mit Würde ertragen. Wir werden sie in bester Erinnerung behalten.

Bettina Moegelin & André Lindemann
Dezember 2008

Audible-Hörbücher