Medizinisch-soziales Dolmetschen: Potsdamer Babel-Gruppe ausgezeichnet

Die ehrenamtliche Potsdamer Dolmetschergruppe Babel ist im Wettbewerb „Teilhabe und Integration von Migrantinnen und Migranten durch bürgerschaftliches Engagement“ von der Stiftung „Bürger für Bürger“ zum Landessieger Brandenburg gekürt worden.

Lucia Muriel, Diplom-Psychologin aus Ecuador, hat die Vereinigung gegründet, die in medizinischen und sozialen Situationen unentgeltlich für Einwanderer dolmetscht. Die inzwischen 40 Mitglieder sind für rund 30 Sprachen gerüstet.

Oft sind nicht nur sprachliche, sondern auch kulturelle Hürden zu überwinden. Die im Iran geborene Dipl.-Inf. Shahla Payam sagt: „Wenn in meiner Heimat jemand schon im Sterben liegt, sagt man oft noch, es gehe ihm nicht gut. In Deutschland dagegen denkt man bei Kopfschmerzen sofort an einen Hirntumor.“

Das Büro des ehrenamtlichen Dolmetscherdienstes ist dem „Fachberatungsdienst für Zuwanderung, Integration und Toleranz“ des Landes Brandenburg angegliedert.

[Text: Richard Schneider. Quelle: Märkische Allgemeine, 2009-02-02.]

Audible-Hörbücher