Pilotprojekt: 30 Dolmetscher für steirische Kindergärten

Bettina VollathRund 5.000 der 32.000 Kindergartenkinder in der Steiermark sprechen als Muttersprache nicht Deutsch. Deshalb hat Bildungslandesrätin Bettina Vollath (Bild) von der SPÖ nun ein sechsmonatiges Pilotprojekt angestoßen, in dessen Rahmen den Kindergärten 30 Dolmetscher auf Abruf kostenlos zur Verfügung gestellt werden sollen.

Ihr Einsatz und die Erstellung von mehrsprachigen Informationsbroschüren wird vom gemeinnützigen Grazer Verein Omega organisiert, dessen Dolmetscherpool zurzeit 54 Sprachen im Angebot hat.

Die Sprachmittler sollen vor allem bei Aufnahmegesprächen, Elternabenden und weiteren Informationsveranstaltungen helfen. Ihre Zielgruppe sind in erster Linie die Eltern. Diese haben erfahrungsgemäß sehr viel mehr Sprachschwierigkeiten als die Kinder. Vollath erklärte: “Ich möchte, dass alle Eltern in der Steiermark die Möglichkeit haben, im Kindergarten mit den Pädagogen in Kontakt zu treten. Wenn unterschiedliche Sprachen da sind, ist das eine Realität, und da muss man darauf reagieren.”

Das mit 50.000 Euro geförderte Pilotprojekt ist auf sechs Monate befristet. Die Organisatoren gehen davon aus, dass in dieser Zeit gut 200 Dolmetsch- und Übersetzungsstunden anfallen werden.

Informationen über den Dolmetscherpool finden Sie auf der Website von Omega.

[Text: Richard Schneider. Quelle: Kleine Zeitung, 2009-02-11; ORF, 2009-02-11. Bild: SPÖ.]