Internationale Konferenz zu Übersetzungsleistungen im vormodernen Friedensprozess

Vom 19. bis 22. September 2012 findet unter dem Titel “Utrecht – Rastatt – Baden 1713/14. Translationsleistungen in Diplomatie und Medien” eine internationale Konferenz im Historischen Museum in Baden/Schweiz statt. Anlass bildet der Abschluss des spanischen Erbfolgekrieges 1713. Die Konferenz lenkt von diesem Friedensschluss ausgehend den Blick auf die Translationsleistungen und -defizite im vormodernen Friedensprozess allgemein.

Der Friedensort Baden (Schweiz) eignet sich für dieses Vorhaben deshalb so gut, weil die Vertragspartner – und zwar die Bevollmächtigten von Kaiser und Reich sowie von Frankreich – sich hier zusammengefunden haben, um den Vertrag von Rastatt vom Französischen ins Lateinische zu übersetzen. Utrecht – Rastatt – Baden sind aufeinander bezogen und bilden einen engen Zusammenhang.

Ist etwa Baden der letzte groß angelegte Versuch gewesen zu verhindern, dass die französische Sprache zur dominanten Friedenssprache aufstieg? Was leisteten die Kongresse Zukunftsweisendes? Auf der Tagung geht es nicht darum, den Frieden von Utrecht oder Baden als solchen zu thematisieren, sondern es werden spezifische Aspekte der Friedensvertragspraxis und -theorie erörtert.

Die Tagung ist unterteilt in die Sektionen: Europäisches Staatensystem um 1714, Völkerrecht und Friedensvertragstheorie, Begründungsmetaphern, Friedenssprache, Translationen in wissenschaftlichen Werken, Translationen in Bildern, Translationen in Zeitschriften, Kommunikation (Zensur, Propaganda, Öffentlichkeitsarbeit, Missverständnisse).

Sie wird veranstaltet vom Verbundprojekt “Übersetzungsleistungen von Diplomatie und Medien im vormodernen Friedensprozess. Europa 1450-1789/1815” in dessen Rahmen die Tagung durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert wird. Die Federführung und Koordination liegt bei Prof. Dr. Dr. h.c. Heinz Duchhardt und Dr. Martin Espenhorst vom Leibniz-Institut für Europäische Geschichte (IEG) in Mainz.

Utrecht – Rastatt – Baden 1713/14. Translationsleistungen in Diplomatie und Medien
Datum: Mittwoch, 19.09.2012 – Samstag, 22.09.2012
Historisches Museum Baden, Landvogteischloss
Wettingerstrasse 1, 5400 Baden/Schweiz

[Text: Stefanie Wiehl. Quelle: Pressemitteilung Leibniz-Institut für Europäische Geschichte, 2012-09-05.]