Wolfram Wilss mit 87 Jahren gestorben

Wolfram WilssProf. Dr. Dr. h.c. Wolfram Wilss (Bild rechts), emeritierter Professor für „Angewandte Sprachwissenschaft unter besonderer Berücksichtigung der Theorie des Übersetzens“ sowie langjähriger Direktor des Dolmetscher-Instituts der Universität des Saarlandes und Ehrendoktor der Wirtschaftsuniversität Aarhus, ist am 3. August 2012 in Saarbrücken im Alter von 87 Jahren gestorben. Wilss gilt als Wegbereiter der Übersetzungswissenschaft in Deutschland.

Der gebürtige Ravensburger arbeitete zunächst als Sprachendienstleiter im Bonner Bundeskanzleramt. Im Jahr 1966 wurde er zum Direktor des Dolmetscher-Instituts an der Universität des Saarlandes ernannt und zwei Jahre später auf den Lehrstuhl für „Angewandte Sprachwissenschaft unter besonderer Berücksichtigung der Theorie des Übersetzens“ berufen. Außerdem war er Sprecher und Projektleiter des früheren Sonderforschungsbereichs „Elektronische Sprachforschung“.

Seine Schwerpunkte in Lehre und Forschung waren:

  • Theorie des Übersetzens
  • Angewandte Übersetzungswissenschaft (Übersetzungsdidaktik)
  • Curricularforschung
  • Geschichte des Übersetzens und Dolmetschens
  • Maschinelle Übersetzung
  • Wortbildung und Syntax der deutschen Gegenwartssprache
  • Kontrastive Linguistik
  • Kommunikationsmanagement

Auch nach seiner Emeritierung 1990 blieb Wilss wissenschaftlich aktiv und veröffentlichte mehrere neue Studien.

Walter Krämer, Vorsitzender des Vereins Deutsche Sprache e. V., sagt:

Danach zog er sich aber keinesfalls aufs Altenteil zurück, sondern blieb wissenschaftlich wie sprachpolitisch sehr aktiv, schrieb Bücher und organisierte Konferenzen und hat insbesondere den VDS von Anfang an tatkräftig unterstützt. Wir werden ihm immer ein ehrendes Andenken bewahren.

Neben seinen Werken Übersetzen und Dolmetschen im 20. Jahrhundert, Weltgesellschaft, Weltverkehrssprache und Weltkultur beschrieb er u. a. auch die Wandlungen eines Universitätsinstituts – Vom Dolmetscherinstitut zur Fachrichtung Angewandte Sprachwissenschaft sowie Übersetzen und Dolmetschen der Universität des Saarlandes näher. Sein 2003 erschienener Sammelband thematisiert Die Zukunft der internationalen Kommunikation im 21. Jahrhundert.

[Text: Jessica Antosik. Quelle: Universität des Saarlandes; Verein Deutsche Sprache e. V.. Bild: Universität des Saarlandes.]

Audible-Hörbücher