Führende ägyptische Übersetzungsagentur eLocalize setzt zur Optimierung ihrer Firmenstrukturen auf Plunet

Die Kairoer AgenturPlunet eLocalize S.A.E., einer der führenden Lokalisierungs- und Übersetzungsanbieter im Nahen Osten und Afrika, baut seine internen Strukturen aus und strafft die internen Unternehmensprozesse mit dem Business- und Übersetzungsmanagement System von Plunet.

Warum ein System für Übersetzungsmanagement?

eLocalize ist aufgrund des stark angestiegenen Projektgeschäftes enorm gewachsen und hat seine internen Unternehmensstrukturen in allen Bereichen massiv ausgebaut. Daher war die Agentur auf der Suche nach einer funktionsstarken Business- und Translation Management-Software, die die bestehenden Prozesse und Strukturen sowie ein kontinuierliches Unternehmenswachstum nachhaltig unterstützt.

Warum Plunet?

Im Zuge einer sorgfältigen Markt-Evaluierung durch die Geschäftsführung, die Produktion und die IT waren die Verantwortlichen von eLocalize überzeugt, dass Plunet die richtige Management-Lösung ist. Die hohe Reputation und starke Verbreitung in der Übersetzungs- und Lokalisierungsbranche waren für eLocalize entscheidende Kriterien für die Einführung von Plunet. Mitbegründer Mohamed Aly ist sicher, mit Plunet das beste Management-System und den richtigen Partner gewählt zu haben: „Plunet ist die All-in-One-Lösung, die durch Flexibilität und einen hohen Automatisierungsgrad besticht. Daher fiel die Wahl schnell auf Plunet. Auch hat uns die hohe Qualität der persönlichen Trainings und der schnell reagierende Kundensupport darin bestärkt mit Plunet auf den richtigen Partner zu setzen.“

Plunet verbessert als zentrale Plattform für Übersetzungsmanagement nicht nur den internen Workflow, sondern vereinfacht auch die gesamte betriebswirtschaftliche Projektabwicklung: „Mit Plunet können wir per Knopfdruck sämtliche wichtige Kennzahlen wie Rohertrag, Ein- und Ausgangsrechnungen, Neukunden und vieles mehr in Sekundenschnelle abrufen. Zudem lässt sich der Rechnungsprozess voll automatisieren. Daher bedeutet das Arbeiten mit Plunet für uns vor allem: Zeitersparnis, Optimierung interner Abläufe, eine Verbesserung des Controllings und gleichzeitig ein weiteres Serviceangebot an unsere Kunden,“ unterstreicht Aly die Plunet-Vorteile.

Weiter standen für Aly bei der Entscheidungsfindung auch Faktoren wie Produktivitätssteigerung, Transparenz und Prozesssicherheit im Mittelpunkt: „In Plunet lassen sich Reports zu jedem Übersetzungsprojekt schnell und jederzeit abrufen.Diese Tatsache erleichtert es unseren Projektmanagern, an gemeinsamen Projekten zeitversetzt zu arbeiten, sich gegenseitig in Projekten zu vertreten und komplette Projekte ohne einen Informationsverlust zu übergeben. Dadurch wird nicht nur die Produktivität des gesamten Teams gesteigert, sondern auch der Projektalltag jedes einzelnen Projektmanagers sehr vereinfacht.”

Auch Endkunden und Vendoren profitieren von Plunet, wie Aly abschließend erläutert: „Mit Plunet haben wir eine zentrale Projektumgebung. Wir können nun projektrelevante Dateien und Dokumente mit unseren Kunden und Geschäftspartnern direkt austauschen, sofortige Rückmeldungen erhalten und auf Anfragen prompt reagieren. Insofern ist die Einführung von Plunet eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten – aus jeder Perspektive.”

Über Plunet

Die Plunet GmbH, mit Niederlassungen in Würzburg, Berlin und New York, entwickelt und vertreibt das Business- und Translation Management System “Plunet BusinessManager”, eine der weltweit führenden Managementlösungen für die Übersetzungs- und Lokalisierungsbranche.

www.plunet.com

Über eLocalizeeLocalize

eLocalize wurde im Jahre 2000 gegründet als eine Tochter der North Africa Company (NAC for Technology), einem der größten Lieferanten von IT-Hardware im Mittleren Osten. Das Unternehmen begann mit der Softwarelokalisierung von Englisch, Spanisch und Französisch nach Arabisch und mit Software-Engineering, Konvertierungen und Programmierung. Im Jahre 2004 wurde die heutige eLocalize S.A.E. als private Aktiengesellschaft nach ägyptischem Recht gegründet. Seither ist eLocalize schneller gewachsen als je zuvor und dehnte das Portfolio auf praktisch alle Sprachen Afrikas und des Nahen Ostens aus, später auch auf die Sprachen des Fernen Ostens und Indiens.

2007 expandierte eLocalize in Richtung Südafrika. Die Gründung der Niederlassung in Johannesburg verbesserte den Zugang zu afrikanischen Sprachen und zu verlässlichen externe Ressourcen.

Im Jahre 2009 wurde in Deutschland das erste Büro innerhalb der EU eröffnet, um die Anforderungen für die Teilnahme an Ausschreibungen der Europäischen Union erfüllen zu können.

www.elocalize.net

[Text: Benjamin Liedtke, Pressesprecher, Plunet. Quelle: Pressemitteilung Plunet, 14.04.2014; Website elocalize.net. Bild: Plunet; eLocalize.]