Focus Business: Transline “Top-Arbeitgeber 2019” – Mitarbeiter schätzen Betriebsklima und Arbeitsbedingungen

Transline-Mitarbeiter
Sechzehn von europaweit mehr als 100 Angestellten, die offenbar gerne bei Transline arbeiten. - Collage: UEPO.de

Focus-Business-SiegelFocus Business zählt die Transline-Gruppe mit Hauptsitz in Reutlingen zu den „Top-Arbeitgebern 2019“ im deutschen Mittelstand. „Wir sind der einzige Sprachdienstleister in Deutschland, der diese Auszeichnung bekommen hat“, freut sich Geschäftsführerin Katja Schabert.

In Zusammenarbeit mit dem Wirtschaftsmagazin hatte das Marktforschungsunternehmen Media Market Insights mehr als 750.000 Unternehmensprofile und die im Arbeitgeber-Bewertungsportal kununu einsehbaren Mitarbeiterurteile ausgewertet. Um in die Endauswahl zu kommen, mussten bestimmte Qualitätskriterien erfüllt sein. Berücksichtigt wurden Arbeitgeber mit mindestens elf und höchstens 500 Mitarbeitern, da man sich auf den Mittelstand beschränken wollte.

Während viele Übersetzungsagenturen wegen eines im Projektmanagement naturgemäß stressigen Arbeitsumfelds, einer eher unterdurchschnittlichen Bezahlung und fehlender Aufstiegschancen unter einer hohen Mitarbeiterfluktuation leiden, scheint dies bei Transline anders zu sein.

Flexible Arbeitszeiten, Teamgeist und gutes Arbeitsklima

Katja Schabert
Katja Schabert

Flexible Arbeitszeiten, gelebter Teamgeist und ein freundliches, offenes Arbeitsklima – das sind nach Angaben von Transline drei wesentliche Attribute, die für Mitarbeiter entscheidend sind, um ihren Arbeitgeber als „besonders gut“ zu beurteilen. Doch es gebe noch mehr Punkte, mit denen sich das Unternehmen bei seinen europaweit mehr als 100 Angestellten – von denen branchentypisch rund 80 Prozent weiblich sind – beliebt mache.

Unter den Auftraggebern von Übersetzungen genießt Transline wegen seiner qualitätsorientierten Arbeitsweise einen ausgezeichneten Ruf. „Solche Leistungen sind auf Dauer nur mit Menschen zu erzielen, die täglich gerne und motiviert zur Arbeit gehen“, erklärt Katja Schabert, Geschäftsführerin der Transline Deutschland GmbH. Aus dieser Einsicht heraus – und weil es zu ihrem Selbstverständnis und Führungsstil passt –, ist sie bestrebt, dafür zu sorgen, dass sich die Menschen, die bei Transline arbeiten, wohl fühlen und eine hohe Wertschätzung genießen.

Was bietet das Übersetzungsbüro seinen Angestellten im Einzelnen?

Clubkarte fürs Fitnessstudio und Gesundheitsmanagement

Transline hat unlängst ein professionelles Gesundheitsmanagement in Kooperation mit dem Unternehmen PT Reutlingen eingeführt. Dazu gehören Informationsveranstaltungen, praxisnahe Gesundheitstipps und individuell auf die jeweiligen Bedürfnisse zugeschnittene Trainings. Hinzu kommen regelmäßige Stoffwechselmessungen und die Möglichkeit, sich mithilfe von brainLight-Systemen zu entspannen. Außerdem hat jeder Mitarbeiter eine Clubkarte fürs Fitnessstudio erhalten und kann sich so auf Kosten seines Arbeitgebers fit und gesund halten.

Täglich frisches Obst und Gemüse aus Bio-Anbau

Transline stellt seinen Mitarbeitern täglich frisches Obst und Gemüse aus regionalem Bio-Anbau kostenfrei zur Verfügung, ebenso Wasser und Kaffee. Und die guten Geschäftsergebnisse im vergangenen Jahr feierte das Unternehmen mit einem gemeinsamen Erlebniswochenende für alle Mitarbeiter, bei dem es unterhaltsame Teambuilding-Maßnahmen und viel zu lachen gab.

Homeoffice, Weiterbildung, Altersvorsorge

Zu den guten Arbeitsbedingungen gehören darüber hinaus flexible Arbeitszeiten, die nicht zuletzt Familien und Müttern mit Kindern den Alltag erleichtern. Wo es die Tätigkeit erlaubt, ist auch Arbeit im Homeoffice kein Problem. Das Unternehmen bezahlt freiwillige Zuschüsse zur Altersvorsorge und unterstützt seine Mitarbeiter durch qualitativ hochwertige Weiterbildungsangebote dabei, ihre Fähigkeiten und ihre Persönlichkeit weiterzuentwickeln.

„Dass Transline viel in seine Mitarbeiter investiert, ist für mich ein ganz wichtiger Punkt“, sagt Projektmanagerin und Ausbilderin Anja Hoffmann. „Und unsere Azubis wissen sehr zu schätzen, dass wir ihnen bei Fragen oder Problemen immer gern zur Seite stehen. Ein offener Informationsaustausch und gegenseitige Unterstützung werden hier wirklich gelebt. Das erleichtert die Arbeit immens und schafft eine gute Atmosphäre.“

Komplett ausgestattete Arbeitsplätze, ansprechende Räumlichkeiten

Hans-Jürgen Gabel
Hans-Jürgen Gabel

Großzügig ausgestattete Arbeitsplätze und ansprechend gestaltete Räumlichkeiten – ob für die Pause oder für Besprechungen – sollen das Arbeitsklima fördern. Viele Maßnahmen und innovative Ansätze für gute Arbeitsbedingungen haben die Mitarbeiter in kleinen Projektteams selbst ausgearbeitet.

Hans-Jürgen Gabel, Teamleiter Rechnungswesen: „Ich habe im Laufe meines Berufslebens schon einige Unternehmen kennengelernt. Aber einen solch konsequent am Wohl der Mitarbeiter ausgerichteten Führungsstil – offen, transparent und wertschätzend – habe ich noch nirgends sonst erlebt.“

Die Geschäftsführung ist überzeugt, dass diese internen Qualitäten auch nach außen wirken. Entsprechende Rückmeldungen lassen den Schluss zu, dass offenbar auch den Auftraggebern von Transline auffällt, dass sie es mit motivierten, kompetenten Teams zu tun haben, denen ihre Arbeit Freude bereitet.

kununu-Bewertung
Das kann sich sehen lassen: 4 von 5 möglichen Sternen im Arbeitgeber-Bewertungsportal kununu, in dem sonst auch gerne gelästert wird. 79 % empfehlen Transline als Arbeitgeber weiter. – Screenshot: UEPO.de

Engagement für die Berufsgruppe

Transline engagiert sich seit Jahrzehnten auf vielfältige Weise für die Berufsgruppe der Übersetzer. Der Gründer Dr.-Ing. Wolfgang Sturz war über viele Jahre Generalsekretär des Transforums (Koordinierungsausschuss Praxis und Lehre des Übersetzens und Dolmetschens). Transline-Mitarbeiter halten regelmäßig Fachvorträge auf Branchenveranstaltungen wie den tekom-Tagungen, wie im vergangenen Jahr Oksana Mikitisin, Stefanie Bartos-Scott und Nadège Bernard. Gelegentlich wurden in Eigenregie Workshops, Webinare und Business Talks angeboten. Und auch der Branchennachwuchs kommt nicht zu kurz: In Reutlingen werden seit jeher bezahlte Praktika angeboten.

Über Transline

Transline-LogoTransline hilft seit mehr als 30 Jahren globale Märkte zu erschließen – mit professionellen Übersetzungen für international aktive Unternehmen. Über 100 festangestellte Mitarbeiter in Europa und 5.000 freie Fachübersetzer weltweit machen Transline zu einem der größten deutschen Übersetzungsdienstleister. Die Teams des Unternehmens sind in mehr als 160 Sprachen zu Hause. Zu den Kunden zählen viele große, global agierende Unternehmen. Geschäftsführerin der Transline Deutschland GmbH ist Katja Schabert.

Mehr zum Thema auf UEPO.de

Weiterführender Link

[Text: Richard Schneider, mit Material einer Pressemitteilung von Transline.]