Logitech ERGO K860: Schicke ergonomische Tastatur, aber etwas teuer

Logitech ERGO K860
Die Logitech ERGO K860 ist die erste ergonomische Tastatur des 1981 gegründeten Schweizer Herstellers von Computerzubehör mit Hauptsitz in Lausanne.

Wie von uns bereits Ende Januar auf Twitter gemeldet, hat Logitech erstmals eine ergonomische Tastatur entwickelt. Anfang Februar startete der Verkauf in den USA, ab 9. März ist das Teil nun auch in Deutschland erhältlich.

Die nach wissenschaftlichen Erkenntnissen entwickelte, besonders komfortable Tastatur mit geteiltem Tastenfeld entlastet die Handgelenke und fördert eine entspanntere Schreibhaltung.

Gerade Vielschreiber, die das Zehnfingersystem beherrschen und blind schreiben können, wissen das zu schätzen. Das bequemere, weniger verkrampfte Arbeiten kann sogar zu einer höheren Produktivität führen, weil man länger ermüdungsfrei Tippen kann.

Logitech ERGO K860
Die große, gepolsterte Handballenauflage lädt zu einem entspannteren Schreiben ein. Sie ist allerdings nicht abnehmbar.

Nach ergonomischen Kriterien entwickelt

„Die meisten Menschen verbringen zwischen einem Viertel und einem Drittel ihres Lebens am Arbeitsplatz. Daher ist es wichtig, dass sie sich dort auch wohlfühlen“, so Lars Holm Lauridsen, Senior Global Product Manager bei Logitech.

„Aus diesem Grunde haben wir eine wissenschaftlich fundierte, ergonomische Tastatur entwickelt, die Büroangestellten hilft, ihre Haltung zu verbessern, den Komfort für Handgelenk und Unterarm zu erhöhen und die Muskelbelastung zu verringern. Die ERGO K860 wurde nach den Kriterien führender Ergonomen designt, entwickelt und getestet. Das Resultat ist ein angenehmes Tippgefühl, das die Produktivität der Nutzer unterstützt.“

Logitech ERGO K860
Die starke Wölbung irritiert erfahrungsgemäß alle, die noch nie mit einer ergonomischen Tastatur gearbeitet haben. Es tippt sich darauf aber gerade wegen der Wölbung sehr angenehm. Die Hände liegen in einer natürlicheren Haltung auf den Tasten.
Logitech ERGO K860
Der Neigungswinkel der Tastatur ist in drei Stufen einstellbar. Ergonomisch vorteilhaft ist es, wenn die zum Körper gerichtete Kante erhöht wird und das Tastenfeld nach hinten abfällt. Das entlastet die Sehnen der Hand und der Finger.

Große, gepolsterte Handballenauflage

Die Handballenauflage mit Kissenpolsterung bietet dem Handgelenk laut Logitech 54 Prozent mehr Halt als herkömmliche Tastaturen und reduziert dessen Beugung um weitere 25 Prozent. Die Höhenverstellung bringt die Handgelenke in eine möglichst natürliche Haltung, egal ob der Nutzer sitzt oder steht.

Logitech ERGO K860
Ein klarer Pluspunkt: Die große Handballenauflage ist weich gepolstert und besteht aus mehreren Schichten. Bei anderen Herstellern besteht sie oft nur aus gummiertem Hartplastik.

Kein Kabel, sondern Bluetooth

Die Tastatur kann mit bis zu drei Geräten verbunden werden, entweder per Bluetooth Low Energy (BLE) oder per mitgeliefertem USB-Empfänger. Auf diese Weise lässt sie sich für mehrere Computer nutzen, zum Beispiel Desktop und Laptop. Die zwei AAA-Akkus sollen die Tastatur für bis zu zwei Jahre mit Strom versorgen.

Logitech ERGO K860
Vorteil der Funkanbindung: kein Kabel auf dem Schreibtisch. Nachteil: Akkus, die immer im falschen Moment den Geist aufgeben. Wer voll auf Ergonomie setzen will, kann sich zusätzlich eine vertikale Maus anschaffen.

Preis zur Markteinführung: 119 Euro

Die Logitech ERGO K860 kann auf Logitech.de und bei Amazon bestellt werden. Darüber hinaus wird sie bei ausgewählten Einzelhändlern auch im stationären Handel angeboten. Die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers beläuft sich auf 119 Euro.

Kurzeinschätzung von UEPO.de

Wir haben die Tastatur noch nicht selbst in den Fingern gehabt, möchten aber trotzdem vorab bereits auf einige Punkte hinweisen:

Pluspunkte

  • Tastatur sieht ganz gut aus, nicht so klobig wie andere.
  • Neigung in drei Stufen verstellbar
  • Gepolsterte Handballenauflage
  • Tippgeräusch soll sehr leise sein

Minuspunkte

  • Die flachen Laptop-Tasten sind nur wenig konkav und besitzen einen geringen Tastenhub.
  • Keine Tastenbeleuchtung
  • Stromversorgung nicht per Kabel, sondern durch Akkus.
  • Der Preis ist vergleichsweise hoch. Ein ähnliches Modell von Microsoft kostet weniger als die Hälfte.
Logitech ERGO K860
Das Optimum an Ergonomie: ein höhenverstellbarer Schreibtisch. Dabei ist es sinnvoll, die Tastatur stärker schräg zu stellen.

Mehr zum Thema auf UEPO.de

Weiterführende Links

[Text: Richard Schneider. Bild: Logitech.]