Wirtschaftskammer Wien: “Übersetzer schaffen Verständigung und bringen Geschäftsvorteile”

Mag. Sabine Kern
Mag. Sabine Kern, Vorsitzende des Berufsgruppenausschusses der Wiener Sprachdienstleister in der Wirtschaftskammer Wien

Der 26. September steht europaweit jährlich im Zeichen der sprachlichen Vielfalt und kulturellen Diversität. Am Europäischen Tag der Sprache, der im Jahr 2001 vom Europarat lanciert wurde, wird der Reichtum der europäischen Sprachen gefeiert. Ziel des Aktionstages ist, das Bewusstsein für die Vorteile von Mehrsprachigkeit zu schärfen und zum Erlernen weiterer Sprachen zu motivieren.

Große Chancen durch die Beherrschung von Fremdsprachen

Denn die Beherrschung von Fremdsprachen eröffnet vor allem in Hinblick auf die zunehmende internationale Vernetzung und Globalisierung der Märkte große Chancen. Durch den Ausbau der Geschäftsbeziehungen ergeben sich für Unternehmen neue wirtschaftliche Perspektiven, die sich positiv auf die Geschäftsentwicklung auswirken können. Dabei treten oft interkulturelle Herausforderungen und sprachliche Barrieren auf, die mithilfe von professionellen Sprachdienstleistern überwunden werden können.

Sprachkompetenz öffnet Türen

Kommunikation über die Landesgrenzen hinweg erfordert sowohl linguistische Fähigkeiten als auch die Kenntnis von kulturellen Aspekten, die bei einer erfolgreichen Ansprache der Zielgruppe zu berücksichtigen sind. „Für die richtige Darstellung von Produkten, Dienstleistungen und Botschaften eines Unternehmens in einer anderen Sprache sind einwandfreie Übersetzungen notwendig, die auf den Kontext und die länderspezifischen Besonderheiten eingehen. Gut ausgebildete Übersetzer und Dolmetscher schaffen Verständigung und bringen Unternehmen entscheidende Geschäftsvorteile“, bekräftigt Mag. Sabine Kern, Vorsitzende des Berufsgruppenausschusses der Wiener Sprachdienstleister in der Wirtschaftskammer Wien. Mit einem einheitlichen Unternehmensbild in einer klaren, stilistisch einwandfreien Sprache fördern professionelle Übersetzer und Dolmetscher den bestmöglichen Verkauf der angebotenen Leistungen eines Unternehmens.

Mehrsprachigkeit als Grundvoraussetzung für internationale Beziehungen

Generell gilt: Mehrsprachigkeit ist eine Grundvoraussetzung für internationale Beziehungen in allen Lebensbereichen, ob in Wirtschaft, Politik, Wissenschaft oder in der Gesellschaft. Professionelle Sprachdienstleister arbeiten sich in die Materie ein, passen sich an die gegebenen kulturellen Marktverhältnisse an und verfügen auch über das notwendige Fachwissen. Diese Schlüsselqualifikationen garantieren fehlerfreie Übersetzungen, die Unternehmen in unterschiedlichsten Branchen enorme Chancen eröffnen.

Fachgruppe Wien der gewerblichen Dienstleister – Berufsgruppe Sprachdienstleister

Die Fachgruppe der Gewerblichen Dienstleister ist die gesetzliche Interessenvertretung der rund 700 gewerblichen Übersetzer und Übersetzungsbüros in Wien. Ziel der Berufsgruppe der Wiener Sprachdienstleister unter Vorsitz von Mag. Sabine Kern ist der Ausbau der Professionalisierung des Berufsstandes. Innerhalb Österreichs umfasst dies die Förderung des Qualitätsbewusstseins und des Nachwuchses, die Durchführung von Aus-, Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen, Networking und die Etablierung von Kooperationstools sowie die Bewusstseinsbildung für die zunehmende Relevanz internationaler und interkulturellen Verständigung. Auf internationaler Ebene zählen die Förderung des Erfahrungsaustauschs mit Übersetzer- und Dolmetscherverbänden in anderen Ländern sowie  der internationalen Zusammenarbeit mit Ausbildungsstätten für Übersetzer und Dolmetscher zu den Zielen der Berufsgruppe.

www.sprachdienstleister.net

[Text: Dr. Sabine Unterweger. Quelle: Pressemitteilung Wirtschaftskammer Wien, Fachgruppe Wien der gewerblichen Dienstleister – Berufsgruppe Sprachdienstleister, 23. September 2013. Bild: Wirtschaftskammer Wien, Fachgruppe Wien der gewerblichen Dienstleister – Berufsgruppe Sprachdienstleister.]