Kloppo, der Schrecken der Dolmetscher: “Sonst kann ich das auch übersetzen – ist ja nicht so schwer”

Jürgen Klopp
Wenn man vom Auftraggeber vor der europäischen Sportpresse so angeschaut und heruntergeputzt wird, weiß man als Dolmetscher, dass man etwas falsch gemacht hat.

Jürgen Klopp, derzeit Trainer des Liverpool Football Club (LFC), hat wieder einmal einen Dolmetscher zur Schnecke gemacht. Auf der Pressekonferenz vor dem morgigen Champions-League-Spiel des englischen Vizemeisters gegen den österreichischen Tabellenführer RB Salzburg korrigierte “Kloppo” aufgebracht den Sprachmittler.

Nach Ausführungen des neben ihm sitzenden englischen Kapitäns Jordan Henderson und der Übersetzung schaltete sich der sichtlich angefressene Coach auf Deutsch ein und wandte sich direkt an den österreichischen Dolmetscher:

Ist natürlich Scheiße für den Dolmetscher, wenn ein Deutsch sprechender Trainer nebendran sitzt. Die Frage war, ob es uns hilft, dass wir die Champions League gewonnen haben, dass wir in Situationen wie dieser bisher immer geliefert haben. Und er [der Spieler] hat nicht gesagt, “wir wollen es leicht angehen”, sondern: “Wir sind uns bewusst der Schwere der Aufgabe”. Das ganz normale Zeug. Also schon zuhören! Sonst kann ich das auch übersetzen. Das ist ja nicht so schwer.

Um die Situation aufzulockern, schob Klopp mit einem Schmunzeln auf Englisch hinterher: “I’m in a competition mood [mode] already, I can tell you!”

Kritik war berechtigt

Hört man sich die vorangehenden Minuten an, wird klar, dass Klopp sich zu Recht beschwert. Der Dolmetscher hat die Aussage des Spielers zu salopp zusammengefasst und letztlich falsch wiedergegeben.

Das hätte man als Trainer für die versammelten Journalisten allerdings auch einfach in freundlichen Worten ergänzen können – ohne den Dolmetscher bloßzustellen. Ist ja nicht so schwer, aber eben nicht Klopps Art.

Für die Presse sind die Wutausbrüche des Top-Trainers immer ein gefundenes Fressen. Das deutsche Fachblatt Kicker titelte anschließend: “Klopp im ‘Wettkampfmodus’: Auch der Dolmetscher bekommt es zu spüren.” Und selbst dem Politmagazin Der Spiegel war der Vorfall eine Meldung wert: “Vor entscheidendem Spiel in Salzburg: Liverpool-Coach Klopp weist Übersetzer zurecht.”

Weiterführender Link

Wiedergabe der Pressekonferenz in Salzburg auf dem Periscope-Kanal des Liverpool FC (mit Start bei den Einlassungen des Kapitäns):

Der Dolmetscher ist nicht im Bild zu sehen.

Mehr zum Thema auf UEPO.de

[Text: Richard Schneider. Bild: Screenshot Periscope-Livestream des Liverpool FC.]