SDI München: Felix Mayer übergibt Leitung nach 20 erfolgreichen Jahren an Florian Feuser

Felix Mayer
In die Amtszeit von Felix Mayer fiel die Gründung der Hochschule für Angewandte Sprachen (2007) und der Umzug in neue Räumlichkeiten in Obersendling (2011). - Bild: SDI

Stabswechsel in München: Prof. Dr. Felix Mayer (59) zieht sich nach 20 Jahren als Direktor des SDI (Sprachen & Dolmetscher Institut München) und nach 13 Jahren als Präsident der Internationalen Hochschule SDI München von seinen Ämtern zurück und übergibt an den Vize-Präsidenten und stellvertretenden Direktor, Prof. Dr. Florian Feuser.

Mayer wurde im Jahr 2000 zum Direktor des SDI München gewählt. Sieben Jahre später wurde unter seiner Leitung die Hochschule für Angewandte Sprachen gegründet, um die Akademisierung der Sprachenberufe auch in Bayern voranzutreiben.

In den Folgejahren entstand ein umfassendes Angebot an interkulturellen Studiengängen rund um Wirtschaft, Kommunikation und Sprache, so dass 2020 konsequenter Weise die Umbenennung in Internationale Hochschule SDI München folgte.

Mayer bleibt Professor am SDI, will sich stärker der Forschung und Lehre widmen

Nach 20 Jahren an der Spitze des SDI möchte Prof. Mayer sich nun wieder verstärkt den Bereichen Forschung und Lehre widmen. Dem SDI wird er als Professor weiterhin verbunden bleiben.

SDI München, Leitung
Die neue Leitung des SDI München vor der farbenfroh bemalten Fassade – Vorne: Herbert Blank, Gillian Marginson. Hinten: Prof. Dr. Pilar Salamanca, Stefan Broschwitz, Sabine Arnold-Althoff, der neue Präsident und Direktor Prof. Dr. Florian Feuser, Dr. Sabrina Zankl, Prof. Dr. Andrew Williams. – Bild: SDI

Bisheriger Vize Florian Feuser übernimmt Leitung

Prof. Dr. Florian Feuser hat zum 1. Oktober 2020 die Funktion des Präsidenten sowie des Direktors kommissarisch übernommen. Als bisheriger Vize-Präsident und stellvertretender Direktor ist er mit den Geschäftsfeldern des SDI bestens vertraut.

Aufgrund seines beruflichen Werdegangs hat das SDI bereits in den letzten Jahren von seiner Praxisnähe profitieren können. Als Professor für Interkulturelle Kommunikation und Studiengangsleiter des Master-Studiengangs Interkulturelle Kommunikation kennt er die Bedürfnisse der Studierenden und des Arbeitsmarktes.

Studierende und Schüler weiterhin klar im Fokus

„Unsere Studierenden und Schüler stehen für uns und unser Handeln klar im Fokus. Gemeinsam mit meinen Kollegen am SDI werden wir alles daran setzen, diesem Anspruch gerecht zu werden. Herrn Prof. Mayer danke ich herzlich für die gute und kollegiale Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren und die Impulse, die er für das SDI setzen konnte“, so Prof. Feuser zur Übernahme seiner neuen Funktionen.

„Am SDI treffen sich junge Leute, die Freude an Sprache, Kommunikation und Interkulturalität haben. In einem Bild ausgedrückt, sind wir so etwas wie Brückenbauer. Brückenbauer für gelungene Kommunikation, ohne die es keine tragfähigen Lösungen in Gesellschaft, Politik oder Wirtschaft gibt“, detailliert Florian Feuser den Leitgedanken des SDI.

Mehr zum Thema

SDI München

Audible-Hörbücher