Übersetzungen Schwerpunktthema auf Manga-Comic-Con der Leipziger Buchmesse

Cosplayer
Auch die Cosplayer haben auf der Manga-Comic-Con in Leipzig ihren Platz. - Bild: Manga-Comic-Con

Die Manga-Comic-Con (MCC) ist Teil der in wenigen Tagen beginnenden Leipziger Buchmesse. Vom 21. bis 24. März 2019 können Freunde des Genres ausgiebig in aktuellen Neuerscheinungen schmökern, Signierstunden bekannter Zeichner besuchen und sich auf Fachveranstaltungen informieren. Dafür stellt die Buchmesse die gesamte Halle 1 zur Verfügung.

Übersetzungen Schwerpunktthema auf MCC 2019

In diesem Jahr möchten die Veranstalter der Manga-Comic-Con ausführlicher über den Prozess der Übersetzung informieren und erklären, warum es oft recht lange dauert, bis ausländische Titel in deutscher Sprache erscheinen. Hierzu werden folgende Veranstaltungen organisiert:

  • Carlsen Manga! – Q&A und Talk (Schwarzes Sofa, A401/C400, 22.03., 15:00 – 16:00 Uhr)
  • Cross Cult: Blick hinter die Kulissen! Wie entsteht ein Manga (Schwarzes Sofa, A401/C400,
  • 23.03., 16:00 – 16:30 Uhr)
  • Verlage und Übersetzer im Gespräch – Übersetzung: Warum dauert das so lange? (Schwarzes Sofa, A401/C400, 23.03., 16:30 – 17:30 Uhr)
  • Übersetzer mit “Blasenschwäche” – Wie ein Comic ins Deutsche kommt (Schwarzes Sofa, A401/C400, 24.03, 11:00 – 12:00 Uhr)
  • Altraverse: Manga – Vom Japanischen ins Deutsche (Schwarzes Sofa, A401/C400, 24.03., 13:00 – 14:00 Uhr)

Nach Angaben des Börsenvereins des deutschen Buchhandels weisen Comics unter allen Literaturgenres den höchsten Übersetzungsanteil auf. Dieser belief sich 2015 auf 52,4 Prozent (2014: 78,0 Prozent, 2011: 78,1 Prozent). Im Bereich Manga liegt er bei nahezu 100 Prozent.

Dass der Übersetzungsanteil innerhalb weniger Jahre um gut 25 Prozentpunkte gefallen ist, liegt an der enormen Ausweitung der gesamten Titelproduktion im Comic-Segment. Deutschsprachige Zeichner und Autoren gewinnen in diesem Bereich spürbar an Bedeutung.

An der absoluten Zahl der Übersetzungen hat sich hingegen kaum etwas verändert: 2015 wurden 1.352 Comic-Titel ins Deutsche übertragen, 2014 waren es 1.365. 14,2 Prozent aller Literaturübersetzungen entfallen auf Comics – mit steigender Tendenz (2014: 13,7 Prozent, 2011: 11,3 Prozent).

Mehr zum Thema auf UEPO.de

[Text: Richard Schneider.]