UNIVERSITAS Austria feiert Jubiläum – Starke Interessenvertretung seit 65 Jahren

Dagmar Jenner, Kevin Quirk, María Palma
Dagmar Jenner (links) und María Palma, Präsidentin und Generalsekretärin von UNIVERSITAS Austria, mit Kevin Quirk, dem Präsidenten des internationalen Dachverbandes FIT. - Bild: Leonila Gratsch

UNIVERSITAS Austria, der österreichische Berufsverband für Dolmetschen und Übersetzen, feierte am 4. Oktober 2019 das 65. Jubiläum seines Bestehens. Unter dem Ehrenschutz (Schirmherrschaft) des Bundespräsidenten Dr. Alexander Van der Bellen fand eine Jubiläumskonferenz im Haus der Europäischen Union in Wien statt.

Präsidentin Dagmar Jenner freute sich über ein volles Haus und die Anwesenheit vieler internationaler Gäste, insbesondere des Präsidenten des internationalen Dachverbandes FIT, Kevin Quirk.

Gleichzeitig wurde Internationaler Tag des Übersetzens begangen

Kombiniert wurde die Geburtstagsfeier mit dem Internationalen Tag des Übersetzens, der seit 1993 am 30. September weltweit begangen wird. Dank UNO-Resolution ist dieser Feiertag auch offiziell als solcher anerkannt.

Er ist eine gute Gelegenheit, um auf die Relevanz von Übersetzungs- und Dolmetschleistungen hinzuweisen, die oft im Verborgenen und ohne viel öffentliche Anerkennung erbracht werden. Dabei sind diese Leistungen aus unserem Alltag nicht wegzudenken.

Ohne Übersetzung gäbe es keine Weltbestseller und keine untertitelten Filme, ohne Dolmetschung keine Verständigung bei internationalen Konferenzen und kein gegenseitiges Verständnis etwa im diplomatischen Umfeld oder bei Gericht. Kurzum: Das Übersetzen und Dolmetschen sind zentrale Faktoren für reibungslose Kommunikation – sowohl auf der internationalen Bühne als auch im täglichen Leben.

Programmpunkte von indigenen Sprachen bis zur Zukunft der Verbände

Auf dem Programm der Festveranstaltung standen folgende Punkte:

  • Begrüßung und Eröffnung durch:
    – Dagmar Jenner, Präsidentin UNIVERSITAS Austria
    Claudia Kropf, Sprachbeauftragte der Generaldirektion Übersetzung der Europäischen Kommission in Wien
    – Kevin Quirk, Präsident FIT
  • Dagmar Jenner: UNIVERSITAS Austria – 65 Jahre und kein bisschen leise
  • Keynote Maya Hess (Schweiz), Gründerin von Red T, Organisation zur Unterstützung verfolgter Übersetzer und Dolmetscher
  • Eleanor Cornelius (Südafrika): „Risk management in translation“
  • Werbeagentur Friedl & Partner: Markenbildung in der Translation
  • Schwerpunkt „Indigene Sprachen und Translation“: Reina Bettendorf (Panama) und Alison Rodriguez (Australien/Neuseeland), gefolgt von Publikumsdiskussion. Moderation: Dagmar Jenner.
  • Podiumsdiskussion: „Translatorische Berufsverbände heute und morgen“. Mit Kevin Quirk (FIT), Norma Kessler (BDÜ), Annette Schiller (FIT Europe), Alejandra Jorge-Thomas (Argentinien, FIT Lateinamerika), Ted Wozniak (ATA). Moderation: Alexandra Jantscher-Karlhuber.

Das abschließende Netzwerkessen im nahe gelegenen Restaurant „Habibi und Hawara“ war eine weitere Gelegenheit, um auf eine starke Interessensvertretung anzustoßen, ganz unter dem Motto: 65 Jahre und kein bisschen leise.

Generalsekretärin María Palma erklärt: „Wir werden uns auch in Zukunft intensiv für bessere Rahmenbedingungen der Berufsausübung, Information der Öffentlichkeit über das Berufsbild sowie Professionalisierung und ständige Weiterbildung unserer über 800 Mitglieder einsetzen.“

Weiterführende Links

[Quelle: Presseaussendung UNIVERSITAS Austria, 2019-10-07.]

Audible-Hörbücher