Neustart für Langenscheidts Wahl zum Jugendwort des Jahres

Langenscheidt Jugendsprache
Im Oktober 2020 wird in Buchform auch wieder ein Verzeichnis mit rund 700 aktuellen Ausdrücken der Jugendsprache auf den Markt kommen. - Bild: Langenscheidt

Ob Yolo, Ehrenmann oder Swag – das von Langenscheidt seit 2008 ermittelte Jugendwort des Jahres sorgt regelmäßig für Gesprächsstoff und regt zur Diskussion über Sprache an. Mit der Jugendwort-Aktion möchte Langenscheidt den kreativen und originellen Umgang von Jugendlichen mit Alltagssprache aufzeigen.

Im vergangenen Jahr konnte die Suche nach dem Jugendwort nicht durchgeführt werden. Denn der Verlag war auf dem Tiefpunkt seiner 163-jährigen Geschichte angelangt und wurde im April 2019 abgewickelt.

Überlebt haben nur ausgewählte physische und digitale Verlagstitel, die Rechte daran und die weltbekannte Marke Langenscheidt, die vom zur Klett-Gruppe gehörenden PONS-Verlag aufgekauft wurden. Die damals noch verbliebenen 50 Mitarbeiter (von 2010 noch 250) wurden nicht übernommen.

Mehr Mitsprache für Jugendliche – Jury tritt in Hintergrund

Carsten Kaselitz
Carsten Kaselitz – Bild: Kaselitz

Doch dieses Jahr soll es für den Wettbewerb weitergehen – mit einer entscheidenden Änderung: Anders als in den Vorjahren fällt die finale Entscheidung nicht durch eine Jury. Stattdessen wählen die Jugendlichen selbst per Online-Abstimmung auf der Webseite jugendwort.de ihren Favoriten. Die Langenscheidt-Jury soll lediglich zuvor eine Liste der zehn aussichtsreichsten Kandidaten-Wörter zusammenstellen.

„Mit dem neuen Format legen wir das Jugendwort 2020 in die Hände der Jugendlichen. Sie geben diesmal nicht nur die Vorschläge ab, sondern wählen direkt online aus den Top 10 das Jugendwort des Jahres“, erklärt Carsten Kaselitz, der als Vice President Digital Business die Online-Kampagne bei Langenscheidt verantwortet.

Wahl erfolgt in drei Phasen

  1. Der Startschuss für die Wahl zum Jugendwort des Jahres ist am 9. Juni gefallen. Auf der Seite www.jugendwort.de können Jugendliche bis zum 10. August ihre Vorschläge einreichen. Aus diesen Vorschlägen ermittelt die Langenscheidt-Jury die Top 10. Auswahlkriterien sind hierbei insbesondere der „Verbreitungsgrad des Wortes“, aber auch „Originalität“ sowie „gesellschaftliche und kulturelle Ereignisse“. Die Arbeit der Jury ist damit beendet.
  2. Vom 25. August bis zum 15. September können die Jugendlichen aus den auf www.jugendwort.de vorgestellten Top 10 der Jugendwörter die Top 3 wählen.
  3. In der letzten Phase des Online-Votings vom 20. September bis 10. Oktober bestimmen die Jugendlichen dann den Sieger.

Die Bekanntgabe des Jugendworts 2020 ist für den 15. Oktober geplant.

Übergabe der Entscheidungsgewalt ans Netz nicht ohne Risiko

Die Entscheidung, Jugendlichen im Netz das letzte Wort zu überlassen, birgt freilich Gefahren. So berichtet der Bayerische Rundfunk, dass auf Reddit eine 165.000 Mitglieder starke Memeliebhaber-Community dazu aufgerufen hat, das uralte Schimpfwort Hurensohn zum Jugendwort des Jahres zu wählen.

Der tatsächlich vielfach eingereichte Vorschlag wurde von Langenscheidt zwar umgehend disqualifiziert, aber die Zahl der destruktiven Spaßvögel in den Sozialen Medien ist unerschöpflich.

Ein Instagram-Account mit 34.000 Followern setzt jetzt alles daran, das Wort Mittwoch zum Sieger zu küren. Und es werden sicherlich noch weitere Attacken anonymer Heckenschützen mit ausreichend Follower-Power folgen.

Begleitende Social-Media-Kampagne und zum Abschluss ein Buch

Wie immer soll die Wahl von einer Social-Media-Kampagne des Verlags begleitet werden. Auf Instagram sind von Langenscheidt verschiedene Mitmach-Aktionen und Gewinnspiele geplant. Als Preise winken Jahresabos der Musik-Streaming-App Spotify oder Gutscheine für den App Store von Apple bzw. den Google Play Store.

Und für alle, die nicht genug von den originellen und schrägen Wortschöpfungen bekommen, bringt Langenscheidt im Oktober das Buch 100 % Jugendsprache heraus. Darin stellt der Verlag – wie schon in den Vorjahren – 700 Wörter und Redewendungen zusammen, die zum aktuellen Sprachgebrauch von Jugendlichen gehören.

Durch die ergänzenden Begriffserklärungen vermittelt das Verzeichnis auch Erwachsenen erhellende und erheiternde Einblicke in die Sprachwelt ihrer Kinder oder Enkel.

Mehr zum Thema

Weiterführender Link

rs, Langenscheidt

Audible-Hörbücher