CDU-Parteitag einmütig für Aufnahme der deutschen Sprache in Grundgesetz – Kanzlerin dagegen

Auf dem CDU-Parteitag im Dezember 2016 in Essen hat die Jugendorganisation der Partei, die Junge Union (JU), einen Antrag eingebracht, in dem gefordert wird, Artikel 22 des Grundgesetzes um folgenden Punkt zu erweitern: „Die Sprache der Bundesrepublik Deutschland ist Deutsch.“ Die Parteitagsdelegierten stimmten diesem Antrag einmütig zu, wie es in … Weiter lesen

Politik reagiert auf Forderungen: Mehr Dolmetscherstellen für sächsische Justiz

Nach dem Selbstmord des syrischen Terrorverdächtigen Dschaber al-Bakr im Oktober 2016 in der Justizvollzugsanstalt (JVA) Leipzig hatten sowohl der Anstaltsleiter als auch der Verband der Strafvollzugsbediensteten sowie der BDÜ mehr Bedienstete und mehr Dolmetscher für den Justizvollzug gefordert. Die CDU-SPD-Koalition im sächsischen Landtag hat nun einen Änderungsantrag zum Entwurf des … Weiter lesen

Konferenzdolmetscher twittern, es sei „unangenehm und surreal“, eine Trump-Rede zu dolmetschen

Nachdem am 09.11.2016 feststand, dass Donald Trump die US-Präsidentschaftswahlen 2016 gewonnen hatte, waren auf Twitter Mitteilungen von Konferenzdolmetschern der folgenden Art zu lesen: „Der arme Dolmetscher, der gleich die Siegesrede dolmetschen muss.“ Im Blog einer anderen Dolmetscherin ist zu lesen: „Und ich denke jetzt an die Dolmetscherinnen und Dolmetscher, die … Weiter lesen

„Sprache nicht verrenken!“ – FDP in Nordrhein-Westfalen kritisiert Gender-Wahn der rot-grünen Landesregierung

Die FDP-Fraktion im Landtag von Nordrhein-Westfalen hat am 31.10.2016 im Parlament einem Antrag eingebracht, der sich gegen einen gesetzlichen Zwang zu Formulierungen ausspricht, bei denen stets beide Geschlechter genannt werden. Die rot-grüne Landesregierung wird aufgefordert, darauf zu achten, dass die Anwendung der geschlechtergerechten Sprache verständlich bleibt und nicht übertrieben wird, … Weiter lesen

Hamburg stellt 200.000 Euro für Dolmetscherdienste in Psychotherapie für Flüchtlinge bereit

In der Hamburgischen Bürgerschaft haben die Fraktionen von SPD und Grünen beschlossen, 200.000 Euro aus dem mit 7 Mio. Euro ausgestatteten Integrationsfonds an den von Psychologen und Psychotherapeuten betriebenen Verein SEGEMI (Seelische Gesundheit Migration und Flucht e.V.) zu vergeben. SEGEMI soll mit dem Geld einen Dolmetscherpool aufbauen, an den sich … Weiter lesen

Sprachendienst des Bundestages missachtet Gleichstellungsgesetz und will Frauenanteil weiter erhöhen

Der Deutsche Bundestag hat im September 2016 eine Dolmetscher-Stelle mit den Arbeitssprachen Französisch, Englisch und Deutsch ausgeschrieben: Für das Referat WI 1 – Sprachendienst – suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Dolmetscherin/einen Dolmetscher (Bes.-Gr. A13/A 14 BBesO / Entgeltgruppe 13/14 TVöD) […] So weit, so gut. Interessant ist ein Absatz, … Weiter lesen

Sachsen: Integrationsministerin Köpping stellt 50.000 Euro für Dolmetscher bei Frauenberatung zur Verfügung

Die sächsische Staatsministerin für Gleichstellung und Integration, Petra Köpping (SPD), hat ein neues Hilfsprojekt aufgelegt. Dieses trägt den Titel: „Sprachbarrieren überwinden – Worte für Frauen“. Darüber können ab sofort die Kosten für Dolmetscherleistungen, die bei der Beratung ausländischer Frauen in psychosozialen Notlagen entstehen, abgerechnet werden. Das betrifft Schwangerschaftskonflikt- sowie Ehe- … Weiter lesen

John Oliver zur Situation der einheimischen Dolmetscher in Afghanistan und im Irak

Der in New York lebende britische Moderator, Komiker, Schauspieler und Schriftsteller John Oliver moderiert seit 2014 auf dem amerikanischen Sender HBO die Late-Night-Show „Last Week Tonight with John Oliver“. In einem 16-minütigen Beitrag beleuchtet er ausführlich die Situation der einheimischen Dolmetscher, die in Afghanistan und im Irak für die US-Truppen … Weiter lesen

Grüne in Lübeck: „Sprachmittlerpool Beispiel für gute Integrationspolitik“

Mit Unterstützung der Stadt Lübeck und der Possehl-Stiftung baut das Familienzentrum “Sprungtuch” e. V. aus Lübeck-Buntekuh unter dem Namen “KommMit” einen Dolmetscherpool auf. Ziel ist, den Einwanderern in Lübeck Behördengänge und Arztbesuche zu erleichtern. Die Rechtsanwältin Michelle Akyurt, Fraktionsvorsitzende der Grünen in der Lübecker Bürgerschaft, erklärt dazu: Der Sprach- und … Weiter lesen

Wegen der Dolmetscherkosten: Ärzte zeigen kaum Interesse an langfristiger Therapie von Flüchtlingen

Die Ärzte Zeitung berichtet, dass sich nur relativ wenige Psychotherapeuten und Psychiater bei den Kassenärztlichen Vereinigungen (KV) für die Versorgung von Flüchtlingen ermächtigen lassen. Bundesweit liegt deren Zahl derzeit bei 80 bis 90, wie eine von dem Fachblatt durchgeführte Umfrage ergab. Das Blatt schreibt: Neben den gesetzlichen Vorgaben wird als … Weiter lesen

WordPress theme: Kippis 1.15