Gute Verbandswerbung: AITI hat zehnsprachiges Glossar für italienische Tourismusbranche herausgegeben

Vademecum AITIJeder kennt aus dem Urlaub die von Restaurants und Hotels selbst angefertigten Übersetzungen. Diese sind fast immer fehlerhaft und nicht selten unfreiwillig komisch.

Schade ist, dass das jeweilige Restaurant, Hotel, Museum oder die Sehenswürdigkeit mit selbst angefertigten Übersetzungen auf Gäste aus dem Ausland einen unprofessionellen Eindruck macht.

Um diesem Missstand abzuhelfen, hat der italienische Übersetzer- und Dolmetscherverband AITI (Associazione Italiana Traduttori e Interpreti) 2017 ein mehrsprachiges Glossar mit den im Fremdenverkehr häufigsten Vokabeln und Phrasen herausgebracht. Es richtet sich an die für die Kundenkommunikation Verantwortlichen in der italienischen Tourismusbranche und kann kostenlos als PDF-Datei heruntergeladen werden.

Das Vademecum ist in drei Teile gegliedert (Allgemeines, Gastronomie und Hotellerie, Hinweise und Verbote) und enthält rund 150 häufig vorkommende Ausdrücke, Phrasen und Redewendungen in zehn Sprachen (Chinesisch, Deutsch, Englisch, Französisch, Polnisch, Portugiesisch, Russisch, Schwedisch, Slowakisch, Spanisch).

Diejenigen, die das Glossar an die eigenen Bedürfnisse anpassen oder erweitern möchten oder die eines in einer anderen Sprache benötigen, werden an die Mitgliederdatenbank des Verbandes verwiesen: „Cerca su www.aiti.org un traduttore o un interprete vicino a te.“

Weiterführende Links

[Text: Richard Schneider. Quelle: AITI. Bild: Richard Schneider.]

Deutscher Übersetzerfonds schreibt öffentlichen Wettbewerb aus – 2.000 Euro winken als Preisgeld

Der Deutsche Übersetzerfonds veranstaltet aus Anlass seines 20-jährigen Jubiläums einen öffentlichen Übersetzungswettbewerb. Zu übersetzen sind die ersten beiden Seiten des bisher nicht in deutscher Sprache erschienenen Romans „Great Jones Street“ von Don DeLillo. Als Preisgeld winken 2.000 Euro. Idee des Übersetzungswettbewerbs von 1965 wird aufgegriffen Gemeinsam mit der Frankfurter Allgemeinen … Weiter lesen

IÜD Heidelberg: Erstklassige Veranstaltung zum Berufsbild der Portugiesisch-Übersetzer und -Dolmetscher

Für den 12. Juli 2017 hatte die Portugiesische Abteilung des Instituts für Übersetzen und Dolmetschen (IÜD) der Universität Heidelberg zum VII. Kolloquium „Facetten der portugiesisch-sprachigen Welt“ geladen. Das Thema der ganztägigen Veranstaltung lautete: „Das Berufsbild der Dolmetscher und Übersetzer mit Arbeitssprache Portugiesisch.“ Nach der Begrüßung der ca. 48 Teilnehmer durch … Weiter lesen

Kreis Groß-Gerau: Zertifikate für ehrenamtliche Dolmetscher – Schulungshilfe durch FTSK Germersheim

Der Groß-Gerauer Landrat Thomas Will (SPD) hat im Juli 2017 in einer Feierstunde im Kreishaus neun Personen das Zertifikat als ehrenamtliche Dolmetscher überreicht. „Sie können stolz auf ihre Fähigkeiten sein – und wir sind froh, dass wir Sie als qualifizierte Kräfte haben“, rief der hessische Landrat den Ehrenamtlichen zu. Mit … Weiter lesen

Frankreich Ehrengast der Frankfurter Buchmesse: Institut français hat 1.200 Übersetzungen ins Deutsche gefördert

Unter der Schirmherrschaft von Präsident Emmanuel Macron ist Frankreich fast 30 Jahre nach der Frankfurter Buchmesse von 1989 im Jahr 2017 erneut Ehrengast. Französisch ist die Sprache, die in Deutschland in der Belletristik am zweithäufigsten übersetzt wird. Und 2015 war Deutsch die am dritthäufigsten übersetzte Sprache in Frankreich. Institut français … Weiter lesen

Jetzt in Neuauflage erschienen: Das österreichische Recht der Sachverständigen und Dolmetscher

Das bekannte Standardwerk „Das Recht der Sachverständigen und Dolmetscher“ ist im Juni 2017 in vierter, aktualisierter Auflage erschienen. Es verschafft einen Überblick über alle Regelungen, die Übersetzer und Dolmetscher in Österreich kennen müssen. Hierzu gehören das Sachverständigen- und Dolmetschergesetz (SDG), das Gebührenanspruchsgesetz (GebAG) und die Strafprozessordnung. Die Neuauflage berücksichtigt die … Weiter lesen

„Zwischen allen Stühlen – Dolmetscher im Asylverfahren“: Vortrag von Kristin von Randow an Humboldt-Universität

Kristin von Randow ist Konferenzdolmetscherin für Französisch und AIIC-Mitglied. Am 14.07.2017 wird sie an der Humboldt-Universität zu Berlin den Vortrag „Zwischen allen Stühlen … – Dolmetscher im Asylverfahren“ halten. Gemeinsam mit weiteren Kolleginnen und Kollegen der „Berliner Initiative für gutes Dolmetschen rund um Asyl und Migration“ stellt sie sich anschließend … Weiter lesen

Für Fremdsprachenmanagement: Regensburger Klinik mit Bayerischem Gesundheits- und Pflegepreis ausgezeichnet

Die Regensburger Kinder-Uniklinik Ostbayern (KUNO) St. Hedwig hat im Zuge der Flüchtlingswelle ihr Fremdsprachenmanagement neu aufgestellt und nutzt nun das Videodolmetschsystem der SAVD GmbH. Dafür wurde sie am 05.07.2017 vom Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege mit dem „Bayerischen Gesundheits- und Pflegepreis 2017“ auszeichnet, der laut Ministerin Melanie Huml „der Gesundheits-Oscar … Weiter lesen

FTSK Germersheim: Festakt zum 70-jährigen Bestehen des Fachbereichs Translations-, Sprach- und Kulturwissenschaft

Am 07.07.2017 fand um 16:00 Uhr im Audimax des FTSK Germersheim ein zweistündiger Festakt zum 70-jährigen Bestehen des Fachbereichs Translations-, Sprach- und Kulturwissenschaft der Universität Mainz statt. Prof. Dr. Michael Schreiber begrüßte als Dekan des Fachbereichs die zahlreich erschienenen Gäste und vermittelte einige Rück- und Ausblicke auf die Entwicklung des … Weiter lesen

„1.700 Studis aus 80 Nationen“ – CampusTV porträtiert FTSK Germersheim

Wo liegt Germersheim? Warum ist der Fachbereich nicht in Mainz angesiedelt? Wie setzt sich die Studentenschaft zusammen? Was hat es mit der Freitagskonferenz auf sich? Diese und viele weitere Fragen beantwortet das CampusTV der Universität Mainz in einem Video von 3:38 Minuten Länge. Zu Wort kommen Jennifer Vardaro, Präsidentin des … Weiter lesen

WordPress theme: Kippis 1.15